Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat Test

1,3 (sehr gut)

Espresso:1,2
Kaffee:1,2
Cappuccino:1,5
Latte Macchiato:1,5
Handhabung:1,0
Einstellungen:1,3
Qualität:1,3
Reinigung:1,5

Den Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomaten könnt ihr über ein großes, farbiges Touch-Display bedienen. Insgesamt stehen euch 9 verschiedene Getränke zur Auswahl. Neben Espresso, Caffè Crema und Cappuccino gibt’s natürlich auch Latte Macchiato und den beliebten Milchkaffee. Besonders überzeugt haben uns der intensive Espresso und der extrem feine Milchschaum.

Es gibt viele Einstellungen, um die Getränke eurem persönlichen Geschmack anzupassen. Bei der Kaffeestärke stehen euch 5 Stufen und der DoubleShot für extra intensives Aroma zur Auswahl. Die Getränkemenge könnt ihr in 15 Stufen sogar ml-genau einstellen. Außerdem könnt ihr alle Getränke im Doppelbezug zubereiten. Etwas vermisst haben wir eine App-Steuerung.

Dafür ist das Mahlwerk nicht nur ziemlich leise sondern mahlt in unserem Kaffeevollautomat Test auch sehr fein und gleichmäßig. Insgesamt ist die Qualität definitiv ein Highlight. Es ist sehr viel Edelstahl verbaut. Der Milchbehälter ist aus doppelwandigem Edelstahl und komplett luftdicht.

Mit dem Siemens EQ.6 plus s700 bekommt ihr einen Vollautomaten mit Premium-Qualität und Spitzen-Getränken für einen fairen Preis. Eine klare Empfehlung, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis könnte kaum besser sein.

Siemens EQ.6 plus s700 = Bewährter Bestseller mit super Qualität & Getränken

Patrick

- hat schon 17 Kaffeevollautomaten getestet, (mehr erfahren)

Wo gibt’s den Siemens EQ.6 günstig zu kaufen?

Vorteile:

  • extrem feiner, cremiger Milchschaum (Micro-Foam)
  • alle Getränke mit sehr gutem Geschmack
  • sehr leises Mahlwerk & Milchsystem
  • alle Getränke im Doppelbezug zubereiten
  • Premium-Qualität mit viel Edelstahl
  • mit Milchbehälter & -schlauch nutzbar
  • großes Touch-Display, leichte Bedienung

Nachteile:

  • keine App-Steuerung
Datenblatt
Marke:Siemens Kaffeevollautomat
Modell:EQ.6 plus s700
Milchsystem:vollautomatisch
Getränke:Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato, Flat White, Milchkaffee, …
Brühgruppe:entnehmbar
Mahlwerk:Scheibenmahlwerk
Mahlgrad:5 Stufen
Kaffeestärke:5 Stufen + DoubleShot
Bohnenfach:300 g
Wassertank:1,7 l
Kaffeeauslass Höhe:8-14 cm

Zusammenfassung der Testergebnisse

Wir haben den Siemens EQ.6 plus s700 intensiv für euch getestet. Nach hunderten Getränken wollen wir euch hier unsere Ergebnisse vorstellen. Schaut euch entweder unser Video an, lest die Zusammenfassung oder taucht in unseren ausführlichen Testbericht ein.

Tipp: Nutzt das Inhaltsverzeichnis falls euch was Bestimmtes interessiert. Solltet ihr noch eine Frage haben könnt ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Handhabung

Mit dem EQ.6 könnt ihr 9 verschiedene Getränke auf Knopfdruck zubereiten. Neben den Klassikern Cappuccino und Latte Macchiato sind auch der Milchkaffee und ein Flat White mit am Bord. Espresso, Kaffee und Americano stehen selbstverständlich auch zur Auswahl. 

Bedienen könnt ihr den Siemens EQ.6 über ein großes Touch-Display. Alles reagiert einwandfrei und ist komplett selbsterklärend. Die Anleitung ist hier wirklich überflüssig. Nach dem Einschalten ist der Vollautomat schnell startklar. Nach nur 40 Sekunden könnt ihr bereits das erste Getränk beziehen. Für alle Getränke ist außerdem ein Doppelbezug möglich. 

Was die Handhabung angeht ist der Vollautomat genau durchdacht. Bohnenfach und Wassertank sind gut zu erreichen und ihr könnt entweder den mitgelieferten Milchbehälter nutzen oder den Milchschlauch direkt in einen Milchkarton tauchen.

Der Milchbehälter ist außerdem komplett luftdicht und passt perfekt in die Kühlschranktür. Von vorne bis hinten wird hier an alles gedacht.

Fazit: Getränke

Besonders überzeugt waren wir vom Milchschaum und vom Espresso. Der Milchschaum ist leicht süß, extrem feinporig und cremig. Ihr bekommt hier richtigen Micro-Foam, also Milchschaum der so fein ist, dass ihr die einzelnen Bläschen kaum erkennen könnt. Das können nur wenige Vollautomaten.

Der Espresso hat eine dichte, haselnussbraune Crema und ist sehr intensiv und aromatisch im Geschmack. Die Aromen kommen auch im Cappuccino klar zur Geltung.

Für Kaffeetrinker steht neben intensiven Caffé Crema noch ein Americano zur Auswahl. Er ist ein wenig milder und erinnert geschmacklich an Filterkaffee. Alle Getränke haben in unserem Test durch einen aromatischen Geschmack und eine sehr gute Temperatur überzeugt.

Fazit: Qualität

Im Vergleich zu anderen Vollautomaten dieser Preisklasse kommt beim Siemens EQ.6 plus s700 deutlich mehr Edelstahl zum Einsatz. Neben der Frontblende und dem Abtropfgitter ist auch der Milchbehälter aus Edelstahl. Genauso wie der Innenraum hinter der Brühgruppe. 

Durch den vielen Edelstahl ist das Scheiben-Mahlwerk aus Keramik entsprechend gut abgeschirmt. Daher ist es auch eines der Leisesten aus unserem Kaffeevollautomat Test. Das Milchsystem ist während dem Aufschäumen ebenfalls angenehm leise. Ihr weckt also am Morgen nicht gleich die ganze Familie auf 😉

Alle Einzelteile sind äußerst robust und erstklassig verarbeitet. Hier merkt man einfach, dass Siemens Wert auf hohe Qualität legt. 

Fazit: Einstellmöglichkeiten

Die Einstellungen beim Siemens EQ.6 plus s700 sind vielfältig. Das Aroma bzw. die Kaffeestärke für eure Getränke könnt ihr in 5 Stufen einstellen. Für einen besonders intensiven Geschmack gibt es die DoubleShot Funktion. Hier nutzt der Vollautomat einen zweiten Kaffeepuck für euer Getränk.

Außerdem könnt ihr den Mahlgrad in 5 Stufen und die Getränke-Temperatur in 3 Stufen anpassen. Für alle Getränke ist außerdem ein Doppelbezug möglich. 

Bei der Getränkemenge habt ihr 3 Tassengrößen zur Auswahl. Im Menü könnt ihr diese Tassengrößen für jedes Getränk exakt festlegen. Je Tassengröße stehen euch 5 Stufen mit genauen Milliliter Angaben zur Verfügung. Ihr könnt die Getränkemenge also insgesamt in 15 Stufen anpassen. 

Bei allen Getränken mit Milchschaum könnt ihr zusätzlich den genauen Milchanteil einstellen. Beim Cappuccino z.B. zwischen 50 und 90%.Wie ihr seht habt ihr jede Menge Möglichkeiten, alle Getränke auf eure individuellen Geschmack abzustimmen.

Außerdem könnt ihr euer Lieblingsgetränk auch als einen von 4 Favoriten speichern. Dann könnt ihr die Kaffeestärke, die genaue Getränkemenge, die Brühtemperatur und das Kaffee-Milchverhältnis nach euren Wünschen programmieren und jederzeit auf Knopfdruck beziehen. 

Nur auf eine App-Steuerung müsst ihr beim EQ.6 leider verzichten. Die gibts ihr nur bei einigen Ausführungen der EQ.9 und der EQ.700 Serie.

Fazit: Reinigung

Das Thema Reinigung ist beim Siemens EQ.6 einfach gehalten. Es gefällt uns sehr gut, dass sich der Milchauslass nach jedem Bezug vollkommen automatisch mit heißem Wasserdampf reinigt. Im Menü könnt ihr zusätzlich eine gründliche Milchsystem Reinigung starten. 

Außerdem gibt es ein Programm über das ihr die Brühgruppe reinigen könnt. Durch eine spezielle Reinigungstablette werden auch Öle eurer Kaffeebohnen entfernt – ideal beim Wechsel der Bohnensorte. Natürlich gibt’s auch ein Entkalkungsprogramm. Sehr gut finden wir, dass ihr über das Display immer einfach durch die Programme geführt werdet. Die Anleitung braucht ihr dafür nicht.

Die Brühgruppe lässt sich mit wenigen Handgriffen entnehmen, und kann einfach mit klarem Wasser gereinigt werden. Die Abtropfschalen könnt ihr sogar in die Spülmaschine packen. Viel einfacher geht es wirklich nicht.

Siemens EQ.6 Modelle

Beim Siemens EQ.6 plus gibt es ein mehrere ähnliche Modelle. Diese unterscheiden sich z.B. bei der Qualität, da bei einigen Modellen viel Edelstahl und bei anderen mehr Kunststoff verbaut ist. Außerdem haben einige Modelle nur eine 15 bar Pumpe und andere eine 19 bar Pumpe.

Ihr habt auch die Wahl, ob ihr lieber einen isolierten Edelstahl Milchbehälter nutzen wollt oder einen Milchschlauch den ihr direkt in einen Milchkarton taucht. Sehr aromatische Getränke und cremig feinen Milchschaum könnt ihr auf jeden Fall bei allen Modellen erwarten.

71lWmIgbUML. AC SL1200 - Coffee Tasters

Siemens EQ.6 plus s700

  • Modell: TE657503DE
  • hochwertige Edelstahl-Front
  • mit Milchschlauch
  • 9 verschiedene Getränke
  • 19 bar Pumpe

- Coffee Tasters

Siemens EQ.6 plus s700

  • Modell: TE657M03DE
  • hochwertige Edelstahl-Front
  • mit Milchbehälter & -schlauch
  • 9 verschiedene Getränke
  • 19 bar Pumpe

71jgRjZKSAL. AC SL1500 - Coffee Tasters

Siemens EQ.6 plus s300

  • Modell: TE653501DE
  • gute Kunststoff-Front
  • mit Milchschlauch
  • 9 verschiedene Getränke
  • 15 bar Pumpe

Einzelteile des Siemens EQ.6 plus s700

Der Siemens EQ.6 ist mit einer Breite von 28 cm und einer Höhe 38 cm nicht viel größer als eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Allerdings braucht ihr daneben noch etwas Platz für den isolierten Edelstahl-Milchbehälter oder einen Milchkarton.

Es ist viel Edelstahl verbaut und dadurch wirkt der Vollautomat sehr hochwertig und ist ein Blickfang in jeder Küche.

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Viel Edelstahl, gute Getränkeauswahl

Milchsystem des Siemens EQ.6

Wir beginnen direkt mit einem Highlight, dem Milchsystem. Der Milchbehälter ist aus einem doppelwandigen Edelstahl und der Deckel ist mit einem cleveren Detail ausgestattet.

Siemens EQ6 plus s700 Gehauese und Milchbehaelter Edelstahl

Isolierter, doppelwandiger Milchtank aus Edelstahl

Durch eine umlaufende Gummi-Dichtung und einen Drehverschluss ist er komplett luftdicht. Ihr könnt den Tank also einfach 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Der Milchbehälter passt perfekt in die Kühlschranktür.

Siemens EQ6 plus s700 Milchbehaelter Deckel luftdicht Drehverschluss

Dank Drehverschluss komplett luftdicht

Es passen 500 ml Milch in den Tank, die für ca. 4-5 Getränke reichen. Am besten verwendet ihr kalte Milch mit ca. 3,5% Fett. Den Deckel könnt ihr per Schraubverschluss auf den Behälter drehen und dann taucht ihr den Milchschlauch durch die kleine Öffnung ein.

Siemens EQ6 plus s700 Milchtank fuellen

500 ml Milch = 4-5 Cappuccini

Alternativ könnt ihr den Milchschlauch auch einfach in einen Milchkarton tauchen. Dann spart ihr euch den Abwasch des Milchtanks.

Siemens EQ6 plus s700 Milchschlauch in Milchkarton

Einfach mit Milchkarton nutzen

Der Milchschlauch samt Röhrchen und der Milchauslass sind übrigens spülmaschinengeeignet, aber die Reinigung erklären wir euch später noch genauer.

Bohnenfach

Das Bohnenfach ist oben, hinten rechts auf dem Vollautomaten. Durch die runde Form hat es keine Ecken und die Bohnen rutschen immer gut zum Mahlwerk nach. Außerdem hat es eine umlaufende Gummi-Dichtung, damit das Aroma der Bohnen möglichst lange erhalten bleibt.

Siemens EQ6 plus s700 Bohnenfach luftdicht

Aroma bleibt erhalten durch Gummi-Dichtung

Es passen 300 Gramm Bohnen in das Fach die für ungefähr 30 Getränke reichen. 

Siemens EQ6 plus s700 Bohnenfach fuellen

300 Gramm Bohnen für ca. 30 Getränke

Ihr könnt alternativ auch gemahlenes Kaffeepulver in das kleine Fach rechts neben dem Bohnenfach füllen. Geschmacklich sind frisch gemahlene Bohnen aber natürlich deutlich besser. 

Siemens EQ6 plus s700 Kaffeepulver Fach

Gemahlenes Kaffeepulver verwenden

Mahlwerk des Siemens EQ.6

Direkt im Bohnenfach findet ihr den Mahlgrad-Regler. Ihr könnt das Mahlwerk in 5 Stufen einstellen. Je kleiner der Punkt, desto feiner werden die Bohnen gemahlen. Wir empfehlen euch die beiden feinsten Stufen, denn dann werden die Getränke besonders intensiv und aromatisch.

Siemens EQ6 plus s700 Mahlgrad feinste Stufe

Empfehlung: nutzt die beiden feinsten Mahlgrad-Stufen 

Wie ihr hier seht, werden die Kaffeebohnen auf der zweit-feinsten Stufe wirklich schon sehr gleichmäßig und fein gemahlen. 

Siemens EQ6 plus s700 Mahlwerk mahlt fein

Sehr gleichmäßig und fein gemahlen

Ihr könnt den Mahlgrad während des Mahlvorgangs durch Drehen des Reglers anpassen. Wenn das Mahlwerk in Bewegung ist, verklemmt auch nichts.

Siemens EQ6 plus s700 Mahlgrad anpassen

Mahlgrad einfach durch Drehen anpassen

Hier ist übrigens ein Scheibenmahlwerk aus Keramik eingebaut. Mit im Schnitt 64 dB ist es eines der leisesten Mahlwerke aus unserem Kaffeevollautomat Test. Ihr könnt euch während dem Mahlvorgang entspannt unterhalten und weckt am Sonntagmorgen auch nicht die ganze Familie auf 😉

Wassertank

Der Wassertank ist auf der linken Seite des Siemens EQ.6 plus s700. Um ihn zu entnehmen, hebt ihr ihn einfach leicht an und könnt ihn dann nach vorne zu euch holen. Daher sind auch Hängeschränke kein Problem. 

Siemens EQ6 plus s700 Wassertank entnehmen

Leicht anheben und nach vorne holen

Im hinteren Teil des Tanks ist der Anschluss für einen Wasserfilter. Den ersten Filter bekommt ihr auch direkt mitgeliefert. Wenn ihr einen Filter nutzt, müsst ihr seltener entkalken, aber der Vollautomaten funktioniert natürlich auch ohne Filter. 

Siemens EQ6 plus s700 Wassertank inkl Wasserfilter

Rechts neben dem Filter seht ihr den Anschluss

Ihr könnt den Tank dann entweder unterm Wasserhahn oder direkt am Vollautomaten auffüllen. Mit den 1,7 Litern Wasser könnt ihr ca. 12-15 Getränke zubereiten.

Siemens EQ6 plus s700 Wassertank fuellen

Dank großer Öffnung leicht zu befüllen

Wenn der Tank leer ist, erscheint ein Hinweis im Display. Sehr gut gefällt uns, dass der EQ.6 euch bereits vor dem Bezug mitteilt, ob das Wasser noch für euer gewünschtes Getränk ausreicht. Der Bezug wird nicht abgebrochen wie bei vielen anderen Vollautomaten. Ein klarer Vorteil, denn so wird kein Kaffeepuck verschwendet.

Kaffee- & Milchauslass

Den Kaffeeauslass könnt ihr von 8 bis 14 cm in der Höhe verstellen. Selbst große Latte Macchiato Gläser sind kein Problem. 

Siemens EQ6 plus s700 Kaffeeauslass Latte Macchiato Glas

Große Latte Macchiato Gläser sind kein Problem

Es gibt jeweils zwei Kaffee- und Milch-Auslässe. Ihr könnt also alle Getränke im Doppelbezug zubereiten. Von Espresso und Kaffee bis hin zu Cappuccino und Latte Macchiato. Das ist besonders praktisch wenn ihr Besuch habt.

Siemens EQ.6 Doppelbezug

Doppelbezug für alle Getränke

Der Kaffeeauslass lässt sich einfach verstellen und die Qualität ist wirklich gut. 

​Display

Das Display ist schön groß und lässt sich komplett per Touch bedienen. Auf dem Bildschirm wird euch immer das Getränk angezeigt welches ihr gerade bezieht oder zuletzt bezogen habt.  Alle Getränke werden durch passende Bilder dargestellt. Hier habt ihr (von links nach rechts): Espresso, Espresso Macchiato, Caffe Crema, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee und einfach nur Milchschaum (z.B. für Kakao).

Siemens EQ.6 Display

Display des Siemens EQ.6

Unter der rechten Tasse mit dem Plus-Zeichen findet ihr noch weitere Getränke, wie den Flat White oder Americano. Ihr habt hier also wirklich alle wichtigen Getränke am Bord und könnt einiges Neues ausprobieren.

Siemens EQ.6 Display Weitere Getreanke

Weitere Getränke

Über die linke Taste mit den zwei Tassen stellt ihr den Doppelbezug ein. Die Kaffeestärke ändert ihr über die Kaffeebohnen-Taste. Über die Taste „ml“ wählt ihr die Tassengröße aus. Ganz rechts habt ihr noch eine Taste um ins Menü zu gelangen und eure Favoriten abzuspeichern. 

Über die Start/Stop Taste startet ihr den Bezug. Wir finden, dass Display sehr übersichtlich und auch ohne Anleitung leicht zu verstehen. Wie ihr alles beim EQ.6 einstellt, erfahrt ihr ausführlich im Punkt Einstellungen

Gehäuse des Siemens EQ.6 plus s700

Bei diesem Vollautomaten kommt überraschend viel Edelstahl zum Einsatz. In dieser Preisklasse sind wir sonst überwiegend Kunststoff gewohnt. Im Vergleich ist der Siemens EQ.6 plus s700 daher auf jeden Fall sehr hochwertig. Hier sind die Frontblende und die gesamte Oberseite aus Edelstahl, genau wie das Abtropfgitter.

Siemens EQ6 plus s700 Gehaeuse viel Edelstahl

Viel Edelstahl, sehr gute Qualität

Außerdem schließen die Auffangschalen sehr genau mit dem Gehäuse ab und der Edelstahl-Milchbehälter ist komplett luftdicht.

Wir haben jetzt schon fast 20 verschiedene Modelle getestet. Dieser Siemens zählt, was die Qualität angeht, zu den allerbesten 

Getränke

Mit dem Siemens EQ.6 plus s700 könnt ihr insgesamt 9 verschiedene Getränke zubereiten. Ihr könnt sogar alle Getränke im Doppelbezug zubereiten, also z.B. zwei Latte Macchiato gleichzeitig.

Nach dem Einschalten dauert es nur knapp 40 Sekunden bis ihr das erste Getränk beziehen könnt. Dann ist der Vollautomat aufgeheizt und hat einen Spülvorgang durchgeführt. 

Zur Auswahl stehen euch folgende Getränke: 

Espresso

Zuerst zeigen wir euch wie immer einen Espresso. Denn an diesem absoluten Klassiker kann man bereits gut erkennen, wie viel man von einem Vollautomaten erwarten kann. Es gefällt uns sehr gut, dass wir das Aroma und die Getränkemenge intuitiv mit wenigen Klicks anpassen können. Alle Details erklären wir euch unter Einstellungen.

Für Espresso ist die feinste Mahlgrad-Stufe am besten geeignet. Für Kaffee ist Mahlgrad-Stufe 3 ideal. Wenn ihr regelmäßig beide Getränke trinken wollt, empfehlen wir euch Stufe 2 – der perfekte Mittelweg. Nachdem ihr den Mahlgrad angepasst habt dauert es einige Bezüge bis ihr einen Unterschied im Geschmack spürt. Ständiges hin- und herschalten macht daher keinen Sinn.

Der Bezug dauert übrigens rund 40 Sekunden. Im Anschluss haben wir direkt die Temperatur gemessen, denn heißer Espresso und Kaffee ist vielen von euch besonders wichtig. 

Siemens EQ.6 plus s700 Espresso Bezug

Ein Espresso dauert rund 40 Sekunden

Mit 73°C ist der Espresso schön heiß und das bereits auf der mittleren Temperatur-Stufe.

Siemens EQ.6 plus s700 Espresso Temperatur

Mit 73°C ist der Espresso ordentlich heiß

Die Crema ist fein und haselnussbraun, so muss das sein. Geschmacklich sehr intensiv und vollmundig. Definitiv einer der besten Espressos die wir bislang hatten. Auf jeden Fall auch eine sehr gute Grundlage für guten Cappuccino. Den zeigen wir euch natürlich auch gleich.

Siemens EQ.6 plus s700 Espresso Test

Feine braune Crema, intensives Aroma

Caffè Crema

Jetzt beziehen wir einen klassischen Kaffee. Dafür stellen wir das Aroma auf die mittlere Stufe und die Getränkemenge auf 120 ml

Geschmacklich ist der Kaffee bis 120 ml sehr aromatisch und intensiv. Bei höheren Getränkemengen wird er dann aber ein wenig bitter. Für große Tassen empfehlen wir euch daher einen Doppelbezug. Einfach eine Tasse unterstellen und 2×120 ml beziehen. Dann werden 2 Kaffeepucks verwendet und euer Kaffee wird zum echten Wachmacher. 

Eine Tasse Kaffee ist in ziemlich genau einer Minute fertig. Im Doppelbezug sind es dann zwei Minuten. Die Crema sieht schon während dem Bezug vielversprechend aus.

Siemens EQ.6 plus s700 Caffe Crema Bezug

Heißer, aromatischer Kaffee in rund einer Minute

Nach dem Bezug haben wir dann direkt wieder die Temperatur gemessen. Mit 72°C ist der Kaffee schon auf mittlerer Stufe ziemlich heiß. Auf der höchsten Temperatur-Stufe wird er nochmal 3-5 Grad heißer. 

Siemens EQ.6 plus s700  Caffe Crema Temperatur

72°C auf mittlerer Stufe – auf höchster Stufe ca. 75°c

Eine super Crema, fast wie im Café. Geschmacklich schön intensiv und aromatisch. Bei über 120 ml wird der Kaffee allerdings ein wenig bitter. Dann könnt ihr den Doppelbezug verwenden oder alternativ einen Americano. Den stellen wir euch jetzt vor.

Siemens EQ.6 plus s700 Caffe Crema

Feine Crema, intensiver Geschmack

Americano

Eine gute Alternative zum Kaffee ist der Americano. Ein mit heißem Wasser verlängerter Espresso. Beim Americano wird, im Gegensatz zum Kaffee, nicht das gesamte Wasser durch den Kaffeepuck gepresst. Es wird erst ein Espresso bezogen, der anschließend mit heißem Wasser gestreckt wird.

Siemens EQ.6 plus s700 Americano

Americano = Espresso + heißes Wasser = besonders mild

Durch diese Zubereitung ist die Extraktion des Kaffeepucks kürzer. Daher ist der Americano weniger bitter und geschmacklich eher wie Filterkaffee. Probiert ihn einfach Mal aus. Uns schmeckt der Americano noch etwas besser als der Caffè Crema.

Cappuccino

Jetzt gibt es endlich Milchschaum zu sehen. Wir starten mit einem klassischen Cappuccino. Dafür stellen wir das Aroma auf „stark“ und wählen bei der Getränkemenge 220 ml. Den Milchanteil stellen wir auf 70%. Das Verhältnis von Milch zu Espresso entspricht dann knapp 2,5 zu 1 und damit sind wir nah am originalen Rezept. 

Ein Cappuccino wird mit warmer Milch, Milchschaum und Espresso zubereitet. Beim Mahlgrad empfehlen wir euch daher wieder Stufe 1 oder 2, also einen ziemlich feinen Mahlgrad. Denn dann schmeckt ihr die Aromen eurer Kaffeebohnen am besten durch. 

Zuerst wird der Milchschaum zubereitet und anschließend der Espresso bezogen. Unser Cappuccino ist nach rund 1:30 Minuten fertig.

Wie ihr seht, werden auch große Gläser richtig voll. Und das obwohl wir noch nicht mal die höchste Einstellung gewählt haben. Bei anderen Vollautomaten wurde unser Glas nur gut halb voll. 

Siemens EQ.6 plus s700 Cappuccino Zubereitung

Selbst große Gläser werden richtig voll

Richtig gut gefällt uns, dass der Milchauslass direkt nach dem Bezug automatisch mit heißem Wasserdampf gereinigt wird. Im Video hört ihr es an einem kurzen Zischen.

Mit 70°C hat er die ideale Temperatur. Auf der höchsten Temperatur-Stufe wird er sogar bis zu 75 Grad heiß. 

Siemens EQ.6 plus s700 Cappuccino Temperatur

Sogar 3 Grad mehr als die gewünschten 67°C

Der Milchschaum ist super fein und gleichmäßig. Richtiger Micro-Foam wie ihn nur wenige Vollautomaten können. Er ist sehr cremig und auch leicht süß im Geschmack. Gleichzeitig kommen die Haselnuss-Aromen unserer Bohnen gut zur Geltung. 

Insgesamt ein sehr guter Cappuccino, nah an der Perfektion. Da braucht ihr euch nicht wundern, wenn eure Freunde öfter mit einem Stück Kuchen vor der Tür stehen 😉

Siemens EQ.6 plus s700 Cappuccino Mirco Foam

Super feiner, cremiger Milchschaum = Micro-Foam

Latte Macchiato

Schauen wir uns den nächsten Milchschaum-Klassiker an, den Latte Macchiato. Nach originalem Rezept kommen vier Teile Milch auf einen Teil Espresso. Daher stellen wir den Milchanteil auf 80%.

Die Getränkemenge stellen wir auf 325 ml. Damit wird unser großes Glas locker voll. Maximal geht es hoch bis auf 400 ml. Da sich das Volumen der Milch beim aufschäumen erhöht, braucht ihr dafür schon fast ein Glas mit einem halben Liter Volumen. 

Das Aroma stellen wir auf „DoubleShot“. Dann wird der Espresso für unseren Latte Macchiato aus 2 Kaffeepucks zubereitet. Gleichzeitig bleibt der Espresso-Anteil insgesamt bei 20%. Es wird also nicht mehr, sondern ein noch intensiverer Espresso zubereitet. Denn die ersten Sekunden der Extraktion bringen den stärksten und aromatischsten Teil des Espressos hervor. 

Zuerst wird wieder der Milchschaum und anschließend die beiden Espressi bezogen, denn wir haben einen DoubleShot eingestellt. Wie erhofft wird auch unser großes Glas richtig voll. Selbst den großen Ikea Pokal bekommt ihr mit dem Siemens EQ.6 locker voll.

Siemens EQ.6 plus s700 Latte Macchiato

Zuerst der Milchschaum, dann der Espresso

Die Temperatur hat mit 64°C nicht ganz unser gewünschtes Ziel erreicht. Beim Latte Macchiato ist der Milchanteil ziemlich hoch, und Milch wird bei Vollautomaten selten über 65°C erhitzt, da sie sonst bereits leicht verbrannt schmecken kann.

Siemens EQ.6 plus s700 Latte Macchiato Temperatur

64°C auf mittlerer Temperatur-Stufe

Der Milchschaum ist wieder extrem fein und gleichmäßig. Durch den DoubleShot kommen neben der leichten Süße der Milch auch die Schoko-Haselnuss Aromen unserer Bohnen gut durch. 

Der cremige Milchschaum sorgt für ein super Mundgefühl. Insgesamt ein sehr runder Latte Macchiato. 

Siemens EQ.6 Latte Macchiato Milchschaum

Sehr feiner, cremiger Milchschaum

Milchkaffee

Alle unter euch die gerne Kaffee mit einem Schuss Milch trinken werden vom Milchkaffee begeistert sein. Denn hier wird euer Kaffee auf Knopfdruck mit heißer Milch gemischt.

Nach originalem Rezept liegt der Milchanteil bei 50%. Ihr könnt ihn aber auch zwischen 30 und 70% anpassen. Eine super Möglichkeit für alle die ihren Kaffee besonders mild möchten. 

Siemens EQ.6 plus s700 Milchkaffee

Milchkaffee aus je 50% Milch und Kaffee = besonders mild

Flat White

Der Flat White ist eine beliebte Variante des Cappuccinos. Der Unterschied liegt in der Zubereitung. Es wird zuerst ein Espresso und dann Milchschaum bezogen. Dadurch entsteht eine schöne, braune Milchschaum-Haube. 

Siemens EQ.6 plus s700 Flat White

Erst Espresso und dann Milchschaum = brauner Milchschaum

Außerdem ist der Milchschaum etwas flüssiger als beim Cappuccino, da die Milch nicht so stark aufgeschäumt wird. Probiert ihn auf jeden Fall mal aus. Es lohnt sich!

Siemens EQ.6 Flat White

Cremiger, flüssiger Milchschaum 

Einstellungen

Kaffeestärke einstellen

Über die Kaffeebohne stellt ihr die Kaffeestärke ein. Insgesamt stehen euch 5 Stufen zur Verfügung von sehr mild bis sehr stark. Je höher die Stufe desto mehr Kaffeepulver verwendet der Vollautomat.

Siemens EQ.6 Display Kaffeestaerke

über die Kaffeebohne stellt ihr die Kaffeestärke in 5 Stufen ein

Außerdem findet ihr hier noch die Funktion Double Shot. Dabei verwendet der Vollautomat einen zweiten Kaffeepuck. Dadurch wird euer Kaffee oder Cappuccino noch intensiver und aromatischer. Perfekt für alle die es gerne kräftig mögen.

Siemens EQ.6 Display DoubleShot

für intensiven Geschmack gibt es die DoubleShot Funktion

Auch das Fach für gemahlenes Kaffeepulver aktiviert ihr unter der Kaffeebohne.

Siemens EQ.6 Display Gemahlenes Kaffeepulver

gemahlenes Kaffeepulver

Doppelbezug aktivieren

Über die Taste mit den 2 Tassen könnt ihr den Doppelbezug aktivieren um zwei Getränke gleichzeitig zu beziehen.

Siemens EQ.6 Display Doppelbezug

über die Tassen aktiviert ihr den Doppelbezug

Achtet darauf, dass jede Tasse unter einen der zwei Auslässe steht. Während der Zubereitung wird auch ein zweiter Kaffeepuck gemahlen. Den Doppelbezug könnt ihr bei jeden Getränk benutzen. Das ist besonders praktisch, da viele Automaten diese Funktion oft nur für Espresso und Kaffee bieten.

 

Getränkemenge anpassen

Für jedes Getränk könnt ihr die Tassengröße über die „ml“ Taste anpassen. Hier habt ihr 3 Stufen zur Auswahl für kleine, mittelgroße und große Tassen:

Siemens EQ.6 plus s700 Display Tassengroesse

Tassengröße einfach in 3 Stufen anpassen

Übrigens könnt ihr bei der Tassengröße auch genau einstellen wie viel Milliliter eine kleine, mittlere oder große Tasse haben soll. Geht dazu einfach ins Menü und wählt „Tassengröße einstellen“ aus. Hier könnt ihr z.B. „Caffe Crema mittelgroß“ auswählen. Jetzt könnt ihr genau einstellen wie viel Milliliter eure mittelgroße Tasse Caffe Crema haben soll.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Tassengroesse einstellen

Tassengrößen im Menü anpassen

Hier stehen euch insgesamt 5 Stufen zur Verfügung – von 110 bis 150 ml.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Tassengroesse einstellen

Jede Tassengröße könnt ihr in 5 Stufen anpassen

Für jede Tassengröße habt ihr einen anderen Spielraum. Bei einer großen Tasse Caffe Crema könnt ihr z.B. von 160 ml bis 240 ml wählen. Ihr könnt also für jedes Getränk die drei Tassengrößen anpassen.

Kaffee-Milchverhältnis anpassen

Bei euren Milchschaum Getränken könnt ihr das Verhältnis zwischen Kaffee und Milchschaum anpassen. Bei jeden Getränk habt ihr 5 Stufen zur Auswahl – von 50 bis 90 %. Die Prozente beziehen sich dabei immer auf den Milchanteil.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Kaffee-Milch-Verhaeltnis

Milchanteil kann in 5 Stufen angepasst werden

Für einen Cappuccino empfehlen wir euch, nach dem Originalrezept, einen Milchanteil von 70 %. Wer einen kräftigen Cappuccino möchte, kann auch 60 % oder 50 % ausprobieren. Wobei wir euch empfehlen würden lieber die Kaffeestärke zu erhöhen als den Milchanteil zu senken. Das hat den Hintergrund, dass wir ja keinen langen Espresso möchten der zu lange extrahiert wird (Bitterstoffe!)

Für Latte Macchiato empfehlen wir euch einen Milchanteil von 80 %, denn nach Originalrezept kommen 4 Teile Milch auf 1 Teil Espresso.

Zugegeben das Kaffee-Milch-Verhältnis in Prozent fanden wir anfangs zwar etwas seltsam. Allerdings ist es wirklich sehr praktisch. Egal ob ihr eine große oder kleine Tasse bezieht: das Verhältnis bleibt immer gleich. Bei anderen Vollautomaten ist es oft so, dass ihr Milchschaum und Kaffeemenge einzeln erhöhen müsst um dann insgesamt die Getränkemenge zu erhöhen. Das ist mit dem Siemens EQ.6 wirklich gut gelöst. 

Favoriten anlegen

Mit dem EQ.6 könnt ihr bis zu 4 Favoriten anlegen. Das ist praktisch, wenn ihr euren Kaffee oder Cappuccino personalisieren wollt. Wir gehen dazu im Menü in „Favoriten“ und wählen einen der vier aus.

Jetzt fragt das Gerät welches Getränk wir personalisieren möchten. Wir wählen den Milchkaffee aus. Jetzt fragt der Automat nach der gewünschten Kaffeestärke und Tassengröße. Die können wir jetzt einfach nach unseren Wünschen anpassen (z.B. starkes Aroma, mittelgroße Tasse).

Siemens EQ.6 plus s700 Display Favorit anlegen

Für eure Favoriten könnt ihr alles genau einstellen

Anschließend fragt er nochmal nach den exakten Millilitern unserer Tasse – hier wählen wir 200 ml aus. Als Nächstes könnt ihr sogar noch die Getränke Temperatur in 3 Stufen einstellen (normal, hoch & heiß). Wir mögen es heiß und wählen daher „Maximum“ aus.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Favorit Getränkemenge

Getränkemenge ml-genau anpassen

Jetzt fragt er noch nach dem Kaffee-Milchverhältnis – hier wählen wir 50%. Danach speichern wir unsere Einstellungen.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Favorit Milchanteil

Milchanteil für Milchkaffee festlegen

Unsere Favoriten können wir über die Taste mit den zwei Männchen aufrufen. Unter Favorit 2 sehen wir den Milchkaffee:

Siemens EQ.6 plus s700 Display Favorit zubereiten

Favoriten mit wenigen Klicks zubereiten

Nun können wir den Bezug sofort starten oder das Getränk vorher nochmal anpassen. Zum Beispiel, wenn wir heute ausnahmsweise mal einen milderen Milchkaffee möchten.

Temperatur einstellen

Wem die Getränke nicht heiß genug sind, der kann im Menü die „Kaffeetemperatur erhöhen“. Hier habt ihr 3 Stufen zur Auswahl: normal, hoch und Maximum. Diese Einstellung gilt für alle Getränke. Die Temperatur des Milchschaums könnt ihr zwar nicht einstellen, trotzdem erhöht sich auch die Getränke-Temperatur eures Cappuccinos wenn der Espresso heißer ist. 

Siemens EQ.6 plus s700 Display Temperatur

Getränke-Temperatur in 3 Stufen einstellbar

Kindersicherung aktivieren

Eine Kindersicherung haben wir bisher bei keinem anderen Vollautomaten gesehen. Hier setzt SIEMENS auf Sicherheit, denn Kaffee kann ganz schön heiß sein. Die Sicherung aktiviert ihr, indem ihr die „Favoriten Taste“ mindestens 3 Sekunden lang gedrückt haltet. Das Gerät ist gesperrt sobald ein Schlüssel im Display erscheint. Auf die gleiche Weise könnt ihr das Gerät wieder frei schalten.

Siemens EQ.6 plus s700 Display Kindersicherung

Sicher ist sicher… gerade bei Kindern

Reinigung

Jetzt zeigen wir euch noch, wie leicht sich der Siemens EQ.6 plus s700 wieder reinigen lässt. Besonders wichtig sind das Milchsystem, die Brühgruppe und die Abtropfschalen. Außerdem geben wir euch noch ein paar kurze Tipps für die regelmäßige Entkalkung.

Milchsystem des Siemens EQ.6 reinigen

Richtig gut gefällt uns, dass die Milchauslässe nach jedem Bezug automatisch mit heißem Wasserdampf gereinigt werden. Das macht der Siemens EQ.6 immer direkt nach dem Milchschaumbezug. Bei jedem Getränk mit Milchschaum.

Wenn ihr 3 Getränke mit Milchschaum bezieht, empfehlen wir euch nach dem letzten Bezug das gründlichere Programm „Milchsystem reinigen“ zu starten. Dafür stellt ihr eine leere Tasse unter den Milchauslass, zieht den Milchschlauch aus dem Tank und hängt ihn in die Tasse.

Siemens EQ.6 plus s700 Hinweis Milchsystem Reinigung

Hinweis auf Milchsystem-Reinigung

Dann wählt ihr über das Menü „Reinigung und Pflege“ und dann „Milchsystem reinigen“ aus. Jetzt wird eine gründlichere Reinigung mit heißem Wasser um Dampf durchgeführt. Wir empfehlen euch dieses Programm mindestens einmal täglich zu starten.

Siemens EQ.6 plus s700 MIlchsystem Reinigung Dampf

Milchsystem auf Knopfdruck mit heißem Wasser reinigen

Danach wischt ihr den Milchschlauch mit einem feuchten Tuch ab und steckt ihn in diese kleine Halterung auf der rechten Seite des Abtropfblechs.

Außerdem könnt ihr den Milchauslass ganz einfach abnehmen. Laut Anleitung sollt ihr ihn einmal pro Woche gründlich abspülen. Alternativ könnt ihr den Auslass samt Milchschlauch auch in die Spülmaschine packen.

Siemens EQ.6 plus s700 Milchauslass Spuelmaschine

Milchauslass und Milchschlauch dürfen in die Spülmaschine

Den Milchtank inklusive Deckel spült ihr alle 2-3 Tage gründlich per Hand aus. Ihr könnt den Milchschlauch auch direkt in einen Milchkarton tauchen, dann spart ihr euch den Abwasch des Milchbehälters komplett. 

Siemens EQ.6 plus s700 Milchtank spuelen

Milchtank alle 2-3 Tage ausspülen

Abtropfschale & Kaffeesatzbehälter entleeren

Wenn der Kaffeesatzbehälter voll ist, erscheint ein Hinweis im Display. Dann zieht ihr die Schalen einfach nach vorne heraus.

Siemens EQ.6 plus s700 Abtropfschalen entnehmen

Abtropfschalen nach vorne herausziehen

Die Kaffeepucks landen in einem kleinen Behälter auf der rechten Seite. Wie ihr seht sind sie sauber gepresst und relativ trocken. Die Brühgruppe scheint also gute Arbeit zu leisten.

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeepucks gut gepresst

Kaffeepucks sauber gepresst und relativ trocken

Vorne unter dem Abtropfgitter und links neben dem Kaffeesatzbehälter sammelt sich das Wasser der Spülvorgänge. Durch die praktischen Ausgießer am hinteren Ende könnt ihr es einfach ins Spülbecken ausleeren.

Laut Anleitung sollen die beiden Schalen täglich gereinigt werden. Entweder ihr spült sie kurz per Hand ab oder legt sie in die Spülmaschine. Die kleine Edelstahl-Blende darf allerdings nur per Hand abgespült werden.  

Siemens EQ.6 plus s700 Abtropfschalen Spuelmaschine

Abtropfschalen dürfen in Spülmaschine

Brühgruppe Siemens EQ.6 plus s700

Jetzt zeigen wir euch noch kurz wie die Brühgruppe nach einigen Bezügen aussieht. Bitte schaltet den Vollautomaten immer erst aus, bevor ihr die Brühgruppe entnehmt. 

Auf der rechten Seite öffnet ihr zuerst die Serviceklappe. Dann entriegelt ihr den kleinen roten Schalter und drückt anschließend den Hebel ganz rechts nach unten. Jetzt könnt ihr die Brühgruppe einfach herausziehen. 

Siemens EQ.6 plus s700 Bruehgruppe entnehmen

Brühgruppe per Schalter entriegeln

Wie auf jeder Brühgruppe sind auch hier ein paar Kaffeereste zu finden. Manchmal war es auch etwas mehr als bei anderen Vollautomaten. Daher ist es wichtig, dass ihr sie einmal wöchentlich mit klarem Wasser abspült und danach an der Luft trocknen lasst, am besten über Nacht.

Siemens EQ.6 plus s700 Bruehgruppe Kaffeereste

Ein paar Kaffeereste sind zu finden – wie immer

Bitte verwendet kein Spülmittel, denn ohne die dünne Schicht Schmierfett könnte die Brühgruppe quietschen oder sogar verklemmen. Und ihr wollt doch nicht auf euren leckeren Espresso verzichten 😉

Siemens EQ.6 plus s700 Bruehgruppe abspuelen

Brühgruppe mit klarem Wasser abspülen

Übrigens könnt ihr die Brühgruppe auch automatisch reinigen lassen. Nach rund 200 Bezügen empfiehlt euch Siemens ein Reinigungs-Programm mit einer speziellen Tablette zu starten. Die entfernt auch das Fett der Bohnen aus der Brühkammer. Das Programm macht unserer Meinung nach besonders Sinn, wenn ihr die Bohnensorte wechseln wollt. 

Entkalkung

Zum Entkalken gibt es ein automatisches, 30-minütiges Programm. Dafür füllt ihr den Wassertank bis zur Markierung mit 0,5 Litern und löst darin eine Entkalkungstablette von Siemens auf. Dann startet ihr das Programm im Menü und folgt den Schritten im Display. Es leitet euch mit einfachen Tipps durch das Programm.

Siemens EQ.6 plus s700 Entkalkung

Entkalkungstablette in 500 ml Wasser auflösen

Ihr solltet unbedingt im Menü eure Wasserhärte einstellen damit ihr automatisch ans Entkalken erinnert werdet. Der entsprechende Teststreifen ist im Lieferumfang enthalten. Je nach Wasserhärte müsst ihr alle 1-2 Monate entkalken.

Falls ihr einen Wasserfilter benutzt müsst ihr deutlich seltener entkalken. Der erste Filter ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Ob ihr Wasserfilter nutzt oder lieber etwas öfter entkalkt, bleibt natürlich euch überlassen.

Ab einem Härtegrad von 15°dH empfehlen wir euch aber einen Filter. Denn es ist besser für die Langlebigkeit des Vollautomaten wenn der Kalk erst gar nicht in die Leitungen kommt, als ihn per Reinigung zu entfernen. 

Alle Kaffeevollautomaten aus unserem Test:

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Siemens EQ.6

1,3 (sehr gut)

Delonghi Dinamica Plus im Test - Coffee Tasters

DeLonghi Dinamica Plus

Note: 1,3 (sehr gut)

Saeco Gran Aroma Kaffeevollautomat im Test

Saeco GranAroma

Note: 1,3 (sehr gut)

Siemens EQ.500 Integral im Test mit Patrick - Coffee Tasters

Siemens EQ.500

Note: 1,5 (sehr gut)

Delonghi ECAM 350.55.B Getraenke - Coffee Tasters

DeLonghi Dinamica

Note: 1,5 (sehr gut)

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Melitta Latte Select

Note: 1,5 (sehr gut)

Jura E6 Kaffeevollautomat Test - Coffee Tasters

Jura E6 im Test

Note: 1,6 (gut)

Philips LatteGo mit 5 Kaffeespezialitaeten - Coffee Tasters

Philips LatteGo 3200

Note: 1,7 (gut)

DeLonghi Magnifica Evo ECAM 292.81.B im Test

DeLonghi Magnifica Evo

Note: 1,7 (gut)

Philips EP 2220 Kaffeevollautomat im Test - Coffee Tasters

Philips EP 2220/10

Note: 1,8 (gut)

DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B Latte Macchiato Zubereitung

DeLonghi Magn. S Smart

Note: 1,9 (gut)

DeLonghi Magnifica ECAM 22.110.B Latte Macchiato Zubereitung

DeLonghi Magnifica S

Note: 1,9 (gut)

Saeco PicoBaristo Deluxe im Test - Coffee Tasters

Saeco PicoBaristo

Note: 2,0 (gut)

Siemens EQ.300 im Test - Coffee Tasters

Siemens EQ.300

Note: 2,0 (gut)

Melitta Caffeo Solo Milk im Test - Coffee Tasters

Melitta Caffeo Solo

Note: 2,3 (gut)

Du hast noch eine Frage oder Tipps zu diesem Gerät? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + 15 =