Siemens EQ.700 classic Kaffeevollautomat im Test

Siemens EQ.700 classic Kaffeevollautomat im Test

Note: 1,2 (sehr gut)

Espresso:1,2
Kaffee:1,2
Cappuccino:1,2
Latte Macchiato:1,2
Handhabung:1,3
Einstellungen:1,2
Qualität:1,3
Reinigung:1,1

Datenblatt

Marke:Siemens Kaffeevollautomat
Modell:EQ.700 classic TP705D01
Milchsystem:vollautomatisch
Getränke: Espresso, Caffé Crema, Caffè Grande, Cappuccino, Latte Macchiato, Flat White, Milchkaffee, Americano, Wiener Melange, Doppio, uvm. 
Brühgruppe:entnehmbar
Mahlwerk:Scheibenmahlwerk
Mahlgrad Stufen:6 Stufen
Kaffeestärke:4 Stufen & 3 Stufen für Kontaktzeit (Aroma)
Getränkemenge:4 Stufen
Doppelbezug:alle Getränke, inkl. Milchschaum
Profile:10 Favoriten
Bohnenfach:350 g
Milchbehälter:500 ml
Wassertank:2,4 l
Kaffeeauslass:7,5 bis 14 cm
Maße (HxBxT):
38x30x47 cm
Kaffeepulverfach:nein

Vorteile:

  • feinster Milchschaum im Test (Micro-Foam)
  • extra Intensität durch doubleShot-Funktion
  • schön leises Mahlwerk & Milchsystem
  • per App steuern & einschalten
  • alle Getränke auch im Doppelbezug
  • großes 5 Zoll-Touch Display
  • 10 individuelle Favoriten anlegen
  • einfachste Reinigung im Test

Nachteile:

  • keine Profile (nur 10 Favoriten)
  • etwas kleine Auffangschalen

Video zum Siemens EQ.700 classic

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Zusammenfassung zum Siemens EQ.700

Folge uns:     

Fazit zum Siemens EQ.700

Sehr guter Kaffeevollautomat – überzeugt in allen Kategorien

Mit dem Siemens EQ.700 classic könnt ihr bis zu 33 Getränke zubereiten. In unserem Test war der Milchschaum bei keinem anderen Vollautomaten so fein und cremig. Auch der Espresso überzeugte mit viel Intensität und Aroma.

Insgesamt waren alle Getränke auf einem sehr hohen Niveau. Unter allen Vollautomaten bereitet der EQ.700 den besten Cappuccino und Latte Macchiato zu.

In allen anderen Kategorien konnte das Gerät ebenfalls ordentlich punkten. Über den 5 Zoll großen Touch-Bildschirm könnt ihr die Getränke euren Geschmacksvorlieben anpassen. Der Vollautomat lässt sich intuitiv bedienen und wahlweise auch per App steuern.

Im Vergleich zu anderen Modellen lässt sich der EQ.700 classic sehr leicht reinigen. Die schnelle und gründliche Reinigung des Milchsystems gefällt uns besonders gut.

Wie bei allen Siemens Geräten sind Qualität und Verarbeitung auf einem gewohnt hohen Niveau. Mit ca. 61 Dezibel hat der Vollautomat eines der leisesten Mahlwerke überhaupt.

Wir empfehlen den EQ.700 für Genießer, Familien und Paaren mit hohen Ansprüchen an Geschmack und Qualität. Der Siemens EQ.700 ist einer der besten Kaffeevollautomaten im Test.

Patrick,

hatte 22 Kaffeevollautomaten im Test

Wie gut sind die Getränke beim Siemens EQ.700?

Wir haben mit dem Siemens EQ.700 hunderte Getränke bezogen und waren vom Geschmack durchweg begeistert. Seine Stärken sind der intensive Espresso und der extrem feine Milchschaum.

Beim Espresso kommen die Haselnuss Aromen unserer Kaffeebohnen perfekt zur Geltung. Er hat eine feine haselnussbraune Crema und angenehme Intensität. Auf jeden Fall einer der besten Espresso den wir bislang aus einem Vollautomaten hatten.

Der EQ.700 bereitet euch cremig feinen Milchschaum zu. Er ist sogar so fein ist, dass die einzelnen Bläschen kaum zu erkennen sind (sogenannter Micro-Foam). Seine leichte Süße in Kombination mit dem intensiven Espresso, konnte auch beim Cappuccino und Latte Macchiato überzeugen. Zusätzlich habt ihr noch viele weitere Getränke wie den Flat White oder Milchkaffee.

Für Kaffeetrinker gibt es neben dem Caffè Crema, den Americano und Caffè Grande. Sie überzeugen mit viel Aroma und Intensität. Was uns am Caffè Grande gut gefällt: für eine große Tasse Kaffee wird automatisch ein „doubleShot“ mit zwei Kaffeepucks bezogen. Dadurch wird der Kaffee kräftig aromatisch und gleichzeitig weniger bitter.

Siemens EQ.700 Test Getraenke

Espresso und Kaffee erzielten im Test gute 68°C bzw. 72°C. Der Cappuccino hatte mit 67°C die optimale Temperatur. Die Temperatur des Milchschaums lag mit 63°C exakt in dem von Experten empfohlenem Bereich (60-65 °C). Hier wird der Milchschaum besonders cremig und feinporig. Wie fein der Milchschaum wird, könnt ihr euch in unserem Video anschauen.

Unter allen Vollautomaten im Test bereitet der Siemens EQ.700 die besten Getränke zu. Mit welchen Einstellungen wir die Getränke bezogen haben, erfahrt ihr im Abschnitt Getränke.

Wie ist die Handhabung?

Besonders gut gefällt uns beim EQ.700 classic der Milchschlauch. Den könnt ihr direkt in euren Milchkarton tauchen. Dadurch spart ihr euch den zusätzlichen Abwasch eines Milchbehälters. Wer möchte, kann natürlich auch einen externen Milchbehälter von Siemens* benutzen.

Das Bohnenfach (350 g) und der Wassertank (2,4 l) sind etwas größer als bei anderen Vollautomaten. Dadurch müsst ihr sie seltener auffüllen. Der Wassertank auf der rechten Seite lässt sich über einen integrierten Griff entnehmen und direkt unterm Wasserhahn auffüllen. Den Kaffee- und Milchauslass könnt ihr gemeinsam an eure Tasse anpassen: von 7,5 bis 14 cm. Selbst unser hohes Latte Macchiato Glas passte ohne Probleme darunter.

Der Vollautomat ist schnell betriebsbereit (40 Sek.) und auch die Getränke lassen sich zügig beziehen.

Sehr gut gefällt uns der große Touch-Bildschirm, der sich besonders einfach bedienen lässt. Die Menüführung ist intuitiv verständlich und die Anleitung daher überflüssig. Ihr bekommt viele nützliche Tipps zur Reinigung und Pflege. Das Display ist außerdem leicht schräg, damit ihr es von oben gut lesen könnt.

Siemens EQ.700 Handhabung im Test

Ihr könnt das Gerät zusätzlich auch per App steuern. Wenn ihr den Spülvorgang beim Einschalten deaktiviert, könnt ihr euren Kaffee sogar vom Bett aus zubereiten 😉

Insgesamt überzeugt der Siemens EQ.700 mit einer sehr einfachen Handhabung. Das macht sich vor allem beim täglichen Gebrauch bemerkbar.

Was kann ich einstellen?

Über das Display oder per App könnt ihr die Kaffeestärke in 4 Stufen einstellen. Auf Stufe 4 erhaltet ihr automatisch einen Double Shot, d.h. das Gerät führt 2 Mahl- und Brühvorgänge durch. Das sorgt für einen aromatischen, kräftigen Geschmack und weniger Bitterstoffe.

Außerdem könnt ihr das Aroma in 3 Stufen anpassen. Dadurch beeinflusst ihr die Brühdauer (und Intensität) eures Getränk. Beim Mahlgrad habt ihr 6 Stufen zur Auswahl. Allerdings gibt es kein Fach für gemahlenes Kaffeepulver.

Bei der Getränkemenge gibt es 4 Stufen hier hätten wir uns noch ein paar mehr Stufen gewünscht. Dafür hat jede Stufe konkrete Milliliter-Angaben. Bei allen Getränken mit Milchschaum könnt ihr zusätzlich den Milchanteil in Prozent einstellen. Für Cappuccino z.B. zwischen 60 und 80%.

Die Einstellungen für euer Lieblingsgetränk lassen sich als Favorit speichern und auf Knopfdruck beziehen. Das ist nützlich, wenn jeder im Haushalt unterschiedliche Geschmacksvorlieben für das gleiche Getränk hat. Insgesamt stehen euch 10 Favoriten zur Auswahl. Mehrere Profile gibt es allerdings nicht. Alle genannten Einstellungen könnt ihr auch über die Home Connect App vornehmen.

Außerdem könnt ihr einstellen, dass der Cappuccino in originaler Reihenfolge (erst Espresso) bezogen werden soll. Bei der Brühtemperatur habt ihr 3 Stufen zur Verfügung. Ihr könnt alle Getränke auch im Doppelbezug zubereiten. Das ist besonders praktisch, wenn ihr Besuch habt.

Siemens EQ.700 Einstellungen im Test

Wie ihr alles einstellt erklären wir euch ausführlich im Abschnitt Einstellungen. Ingesamt bietet euch der EQ.700 viele Möglichkeiten, die Getränke nach eurem Geschmack anzupassen und zu experimentieren.

Noch mehr Abstufungen bei Kaffeestärke und Getränkemenge bietet euch der Siemens EQ.900. Mit ihm könnt ihr außerdem bis zu 10 Profile anlegen und das Mahlwerk elektrisch verstellen.

Wie gut ist die Qualität des Siemens EQ.700?

Was Qualität und Optik angeht, wirkt der Siemens EQ.700 auf jeden Fall sehr hochwertig. Alle Einzelteile sind äußerst robust und erstklassig verarbeitet. Bei unserem Testgerät EQ.700 classic ist die Frontblende aus einem matten Kunststoff. Edelstahl gibt es übrigens beim EQ.700 integral.

Das Bohnenfach ist luftdicht verschlossen und abgedunkelt. So wird das Aroma eurer Bohnen optimal geschützt. Das Tropfblech aus Edelstahl wird durch ein integriertes Kunststoff-Gitter optimal vor Kratzern geschützt.

Ein optisches Highlight ist das 5 Zoll große Touch Display. Das ist leicht schräg und dadurch von oben gut lesbar. Mit trockenen Fingern reagiert es einwandfrei.

Siemens EQ.700 classic Qualitaet im Test

Was die Lautstärke angeht, zählt der EQ.700 zu den leisesten Vollautomaten die wir kennen. Beim Scheibenmahlwerk aus Keramik haben wir durchschnittlich 61,2 dB gemessen. Um einen lauten Mahlvorgang, braucht ihr euch demnach nicht sorgen. Das Milchsystem war mit 61,6 dB ähnlich leise.

Ein großer Vorteil: Bei Siemens könnt ihr wichtige Ersatzteile (wie die Brüheinheit) nachbestellen. Das ist perfekt, falls doch mal etwas kaputt gehen sollten. Insgesamt ist der Siemens EQ.700 qualitativ auf hohem Niveau.

Wie einfach ist die Reinigung?

Pluspunkte sammelt der EQ.700 beim Reinigen des Milchsystems. Der Vollautomat führt nach jedem Milchschaum Bezug automatisch einen kurzen Dampfstoß durch. Nachdem ihr alle Getränke bezogen habt, solltet ihr außerdem das gründlichere Reinigungsprogramm starten (täglich, Dauer: 2 Minuten). Dabei werden Milchsystem und Milchschlauch mit heißem Wasser desinfiziert.

Den Milchadapter solltet ihr wöchentlich entnehmen und mit dem Milchschlauch in die Spülmaschine packen. Einen externen Milchbehälter solltet ihr nach spätestens 3 Tagen spülen. Unser Edelstahl Milchbehälter von Siemens* darf sogar in die Spülmaschine.

Da Siemens viel Wert auf Hygiene legt, fallen die Behälter für Spülwasser und Kaffeepucks  entsprechend klein aus. Bereits nach 7 Getränken erscheint ein Hinweis im Display zum Ausleeren. Die Behälter solltet ihr einmal pro Woche spülen oder in die Spülmaschine geben.

Für die Brühgruppe gibt es ein automatisches Reinigungsprogramm (monatlich, Dauer: 10 Minuten). Außerdem könnt ihr sie entnehmen und einmal pro Woche abspülen.

Siemens EQ.700 classic Reinigung im Test

Alle 1-3 Monate solltet ihr das automatische Entkalkungsprogramm starten (Dauer: 30 Minuten). Wie oft ihr entkalken müsst, hängt von eurer Wasserhärte und Getränkeanzahl ab. Benutzt ihr einen Wasserfilter, braucht ihr erst nach 3-6 Monaten entkalken. Wie ihr den Vollautomaten entkalkt und die Brühgruppe pflegt, zeigen wir euch detailliert in unseren Videos.

Insgesamt lässt sich der EQ.700 recht einfach sauber halten. Die automatischen Reinigungsprogramme unterstützen euch und geben klare Anweisungen im Display. Zudem sind die wichtigsten Teile spülmaschinengeeignet. Alles in allem schätzen wir den wöchentlichen Aufwand auf 20 Minuten.

Eine detaillierte Anleitung findet ihr im Abschnitt Reinigung. Dort empfehlen wir euch auch die passenden Pflegemittel.

Welche Getränke bereitet der Siemens EQ.700 zu?

  • Espresso
  • Espresso Doppio
  • Ristretto
  • Verlängerter
  • Caffé Crema
  • Caffé Grande
  • Caffé XL
  • Americano
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Flat White
  • Milchkaffee
  • Café con leche
  • Kleiner Brauner
  • Espresso Macchiato
  • 15 weitere über die App (Wiener Melange, Cortado, …)

Was ist der Unterschied zwischen EQ.700 classic und integral?

Der EQ.700 integral hat einen integrierten Milchbehälter, während der EQ.700 classic einen Milchschlauch besitzt. Daneben gibt es noch weitere Unterschiede die ihr im Abschnitt Modelle nachlesen könnt. 

Siemens EQ.700 Ausführungen und Modelle

Es gibt den Siemens EQ.700 in verschiedenen Ausführungen. Einmal die „Classic“ Variante mit Milchschlauch und die „Integral“ Variante mit integriertem Milchbehälter. Den Milchschlauch (Classic Modell) könnt ihr direkt in euren Milchkarton stecken und euch den zusätzlichen Abwasch eines Milchbehälters sparen. Bei Bedarf könnt ihr auch einen externen Milchbehälter* verwenden – so seid ihr flexibel. Bei der „Integral“ Ausführung gibt es die Möglichkeit einen Milchschlauch Adapter* zu verwenden.

Bei beiden Ausführungen gibt es noch weitere Unterschiede. Beim „Integral“ Modell habt ihr eine Frontblende aus Edelstahl (statt Kunststoff), eine Tassenheizung und 30 Getränke Favoriten (statt 10). Ob euch diese Ausstattungsmerkmale den Aufpreis Wert sind, müsst ihr selbst entscheiden. Für die Qualität der Getränke machen sie jedenfalls keinen Unterschied. Da der EQ.700 „Classic“ um einiges günstiger ist, lohnt es sich vor dem Kauf gut zu überlegen, welches Modell das Richtige für euch ist:

Siemens EQ.700 classic smallEQ.700 classic

  • mit Milchschlauch oder externem Behälter
  • 10 individuelle Favoriten
  • Frontblende aus Kunststoff
  • ohne Tassenheizung

Siemens EQ.700 integral smallEQ.700 integral

  • integrierter Milchbehälter
  • 30 individuelle Favoriten
  • Frontblende aus Edelstahl
  • mit Tassenheizung

Preise vom 27. Februar 2024 4:14 (CET) Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf dieses Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf Amazon.de angezeigt werden.

Noch Fragen?

Dann schaut euch unseren ausführlichen Testbericht an. Nutzt das Inhaltsverzeichnis falls euch etwas Bestimmtes interessiert. Solltet ihr noch eine Frage haben, könnt ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Einzelteile im Detail

Der Siemens EQ.700 classic ist rund 31 cm breit und 38 cm hoch. Alle wichtigen Teile des Vollautomaten sind gut von vorne zu erreichen.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat im Test

Milchsystem

Wir haben uns für den Siemens EQ.700 classic entschieden, denn uns gefällt die Flexibilität mit Milchschlauch richtig gut. So können wir frei entscheiden, ob wir einen externen Milchbehälter oder einen Milchkarton benutzen.

Siemens EQ.700 Milchbehaelter oder Milchkarton

EQ.700 classic: mit Milchkarton oder externem Behälter nutzbar

Unser externer Milchbehälter* von Siemens kostet rund 30 Euro und ist aus einem doppelwandigen Edelstahl. Er ist dadurch gut isoliert und eure Milch bleibt so länger kühl. Es passen bis zu 500 ml hinein die für ungefähr 5 Getränke reichen. Der runde Milchbehälter lässt sich außerdem einfacher reinigen, als der dreieckige Milchbehälter beim „Integral“ Modell. 

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Milchbehaelter befuellen

500 ml Milchbehälter für ca. 5 Getränke

Besonders cremig und fein wird der Milchschaum übrigens mit kühler Milch mit einem Fettgehalt von ca. 3,5%. Aber auch mit den Barista Varianten von Hafer-, Mandel- oder Sojamilch gelingt euch der Milchschaum richtig gut.

Bohnenfach

In das Bohnenfach des Siemens EQ.700 passen rund 350 g Kaffeebohnen die für ungefähr 40 Getränke reichen. Das ist im Vergleich zu anderen Vollautomaten ziemlich viel. Es erscheint auch ein Hinweis im Display sobald das Fach leer ist (wenn mindestens 15 Bezüge seit dem letzten Auffüllen durchgeführt wurden).

Siemens EQ.700 Classic Bohnenfach groß

350 Gramm Bohnen für ca. 40 Getränke

Ein Fach für gemahlenes Kaffeepulver gibt es nicht. Das gefällt uns persönlich gut, denn es ist relativ schwer sauber zu halten. Reste von Kaffeepulver in Kombination mit aufsteigender Feuchtigkeit könnten außerdem Schimmel begünstigen. Daher habt ihr hier nur eine Klappe für Reinigungstabletten.

Gut gefällt uns der abgedunkelte Deckel mit umlaufender Gummidichtung. So werden eure Kaffeebohnen gut vor Licht und Luft geschützt und ihr Aroma bleibt bestmöglich erhalten.

Siemens EQ.700 Classic Bohnenfach Deckel

abgedunkelt und luftdicht – Aroma bleibt gut erhalten

Wassertank

Der Wassertank ist auf der rechten Seite. Wenn ihr den Deckel abnehmt könnt ihr ihn über einen integrierten Griff zu euch nach vorne holen. Danach könnt ihr ihn einfach unterm Wasserhahn auffüllen.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Wassertank entnehmen

Integrierter Griff um Tank zu entnehmen

Es passen übrigens bis zu 2,4 Liter hinein die für ca. 20 Getränke reichen. Auch das ist im Vergleich zu anderen Vollautomaten relativ viel denn in die meisten Wassertanks passen maximal 1,7 Liter. Daher  eignet sich der Siemens EQ.700 ideal für Familien und Haushalte die viele Getränke beziehen wollen.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Wassertank auffuellen Wasserhahn

Bis zu 2,4 Liter für ca. 20 Getränke

Alternativ könnt ihr den Wassertank natürlich auch direkt am Vollautomaten auffüllen.

Kaffee- und Milchauslass

Den Milch- und Kaffeeauslass des Siemens EQ.700 könnt ihr von 7,5 bis 14 cm in der Höhe verstellen. Da es jeweils zwei Auslässe gibt könnt ihr alle Getränke, inklusive Milchschaum, auch im Doppelbezug zubereiten (außer bei aktiviertem DoubleShot).

Siemens EQ.700 Kaffeeauslass Latte Macchiato

Große Latte Macchiato Gläser sind kein Problem

Das Abtropfgitter aus Edelstahl wird durch ein unauffälliges Kunststoff-Gitter gut vor Kratzern geschützt. Bei vielen Vollautomaten ist das eine Schwachstelle, aber das wurde hier gut gelöst.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Abtropfgitter

Abtropfgitter aus Edelstahl mit dezentem Schutz vor Kratzern

Zubereitungszeit

Nach dem Einschalten heizt sich das Gerät auf und spült die Leitungen mit heißem Wasser. Der Siemens EQ.700 gehört definitiv zu den schnellsten Vollautomaten denn nach rund 40 Sekunden könnt ihr schon das erste Getränk beziehen.

GetränkZubereitungsdauer
Espresso46 Sekunden
Kaffee58 Sekunden
Cappuccino80 Sekunden
Latte Macchiato107 Sekunden

Display des Siemens EQ.700

Ihr bedient den Vollautomaten über ein großes Touch-Display. Es ist leicht schräg, damit auch von oben alles gut lesbar ist. Nach dem Start seht ihr direkt die Getränke Klassiker wie Espresso, Cafè Crema und Cappuccino. Unter Coffee World findet ihr noch weitere Getränke wie Flat White oder Americano. Alle Getränke sind als Bild dargestellt und kommen sogar mit einer kurzen Erklärung über Herkunft und Bestandteile.

Siemens EQ.700 Display

Intuitives 5 Zoll Touch-Display

Wenn ihr eines dieser Getränke antippt könnt ihr noch verschiedene Einstellungen vornehmen, z.B. die Kaffeestärke, die Getränkemenge oder das Aroma anpassen. Alles funktioniert schnell und einfach per Touch. Es ist alles einfach gehalten und ohne Anleitung verständlich.

Außerdem könnt ihr den Siemens EQ.700 per App steuern und aus der Ferne einschalten. Im Display und in der App erscheinen auch immer eindeutige Hinweise, z.B. wenn das Bohnenfach oder der Wassertank leer sind.

 

Getränke

Mit dem Siemens EQ.700 könnt ihr 15 verschiedene Getränke direkt am Vollautomaten zubereiten. Über die Home Connect App sind dann noch 15 zusätzliche Getränke abrufbar. Insgesamt stehen euch also 30 Kaffeespezialitäten zur Auswahl. Da ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei.

Am Vollautomaten: Espresso, Doppio, Caffé Crema, Caffé Grande, Caffé XL, Americano, Cappuccino, Latte Macchiato, Flat White, Milchkaffee, Cafè con leche, kleiner Brauner, Verlängerter, Ristretto, Espresso Macchiato, Milchschaum, heiße Milch, heißes Wasser

Über die App: Wiener Melange, Cortado, Café Cortado, Café au lait, Kaapi, Koffie verkeerd, Galao, Garoto, Red eye, Black eye, Dead eye, Großer Brauner, Verlängerter Brauner

Espresso – der Klassiker

Das wichtigste Getränk bei allen Kaffeevollautomaten ist der Espresso. Denn er bildet die Grundlage für viele Getränke, wie z.B. Cappuccino, Latte Macchiato oder Americano. Daher sollte der Espresso intensiv und aromatisch im Geschmack sein.

Optimale Einstellungen: Die Kaffeestärke stellen wir auf „stark“, denn wir wollen einen schön kräftigen Espresso. Bei der Getränkemenge empfehlen wir euch maximal 40 ml. Das Aroma belassen wir auf „ausgewogen“. Der Mahlgrad ist ab Werk auf Stufe 2 eingestellt und damit optimal für Espresso.

Nach nur 46 Sekunden ist der Espresso auch schon fertig. Wir messen 68°C Grad – perfekt! Wem das nicht heiß genug ist, der kann die Brühtemperatur auch erhöhen.

Siemens EQ.700 Espresso

46 Sek. Bezugsdauer und optimale 68°C Temperatur

Der Espresso hat eine dichte Crema. Sie ist feinporig und haselnussbraun – genau wie es sein muss! Bei unserem typischen Löffeltest schließt sich die Crema direkt wieder. Dafür taucht man einen Löffel gerade in die Crema und zieht diese leicht auf. Wenn sich danach schnell wieder eine geschlossene Crema bildet gibt es volle Punktzahl im Test.

Im Geschmack ist der Espresso vollmundig und die Aromen kommen wunderbar zur Geltung. Definitiv einer der besten Espresso den wir bislang aus einem Vollautomaten bezogen haben!

Siemens EQ.700 Espresso Crema

Feine, haselnussbraune Crema

Kaffee aus dem Siemens EQ.700

Wir empfehlen euch beim Kaffee maximal 120 ml je Kaffeepuck zu beziehen. Denn: je mehr Wasser durch den Kaffeepuck gepresst wird, desto mehr Bitterstoffe werden aus dem Kaffeepulver herausgelöst. Das gilt für alle Vollautomaten.

Optimale Einstellungen: Hier stellen wir die Kaffeestärke auf die Stufe 2. Wer es kräftiger mag wählt Stufe 3. Bei der Getränkemenge wählen wir 120 ml aus. Das Aroma stellen wir auf mild

Nach knapp einer Minute ist der Kaffee auch schon fertig. Wir messen 72°C – das ist optimal! Wie ihr sehen könnt hat auch der Kaffee eine schöne Crema. Geschmacklich ist er intensiv und dank der wenigen Bitterstoffe sehr aromatisch.

Siemens EQ.700 Kaffee

Schön heiß & mit feiner Crema

Tipp für Kaffeetrinker: Wollt ihr eine große Tasse Kaffee beziehen solltet ihr den Caffé Grande auswählen. Wenn ihr hier die Kaffeestärke auf „stark“ oder „sehr stark“ stellt, führt das Gerät einen DoubleShot durch und verwendet automatisch zwei Kaffeepucks für euer Getränk. Für eine 240 ml Tasse bezieht ihr dann 2×120 ml.

Cappuccino

Beim Cappuccino bietet euch der Siemens EQ.700 eine Menge Flexibilität. Bei den meisten Vollautomaten wir zuerst der Milchschaum und dann der Espresso bezogen. Das ist allerdings nicht die klassisch italienische Zubereitung. Daher könnt ihr hier selbst einstellen, ob zuerst der Milchschaum oder zuerst der Espresso bezogen wird.

Siemens EQ.700 Cappuccino Vergleich

Typisch Vollautomat oder klassisch italienische Zubereitung

Bei der Kaffeestärke stellen wir, wie beim Espresso, Stufe 3 ein. Die Getränkemenge stellen wir auf 180 ml. Dann können wir noch den Milchanteil anpassen von 60 % bis 80 %. Wir wählen 80%, denn dann werden ca. 40 ml Espresso bezogen. Die ideale Menge für einen Cappuccino. 

Nach 80 Sekunden ist unser Cappuccino auch schon fertig. Bei der Temperatur legt der Cappuccino eine Punktlandung hin – mit 67°C erreicht er genau die Zieltemperatur der Gastronomie.

Siemens EQ.700 Cappuccino im Test

Optimale 67°C nach 80 Sek. Bezugsdauer

Ihr seht der Milchschaum ist so fein dass die einzelnen Blässchen kaum zu erkennen sind. Richtiger Micro-Foam wie ihn nur wenige Vollautomaten beherrschen. In der Konsistenz leicht cremig und nicht zu fest. Genau so wie es sein muss!

Siemens EQ.700 Cappuccino Milchschaum

Extrem feiner und cremiger Milchschaum (Micro-Foam)

Geschmacklich ist der Cappuccino leicht süß und die Haselnuss-Aromen unserer Kaffeebohnen kommen perfekt zur Geltung. Insgesamt ein sehr guter Cappuccino und einer der besten den wir bislang aus dem Vollautomaten hatten.

Latte Macchiato

Für große Latte Macchiato Gläser könnt ihr den Kaffeeauslass auf 14 cm noch oben schieben. Dann passen alle gängigen Gläser darunter.

Bei der Kaffeestärke stellen wir wieder auf Stufe 3. Wer es stärker mag kann natürlich den Double Shot auswählen. Die Getränkemenge stellen wir auf 250 ml und den Milchanteil auf 85%. Wer es mild mag kann auch 90% einstellen.

Übrigens: laut Experten liegt die optimale Temperatur für Milchschaum bei 6065 °C. Denn dann ist der Milchschaum leicht süß im Geschmack und hat die perfekte Cremigkeit.

Wir bekommen öfter Nachrichten, dass der Milchschaum bei Siemens nicht heiß genug wäre. Es stimmt, dass andere Vollautomaten die Milch höher erhitzen, teilweise über 70 Grad. Allerdings kann die Milch dann bereits leicht verbrannt schmecken und ihr erhaltet recht steifen Milchschaum.

Wir haben in unserem Test optimale 63-64°C gemessen. Siemens macht hier alles richtig, denn Latte Macchiato ist ein „Warmgetränk“ und „Heißgetränk“. Wer es trotzdem heißer mag kann die Temperatur des Espressos in den Einstellungen erhöhen.

Siemens EQ.700 Latte Macchiato im Test

In den Getränkeeinstellungen könnt ihr sogar eine „Latte Macchiato Pause“ einstellen. Damit legt ihr fest nach wie vielen Sekunden der Espresso bezogen werden soll. Je länger die Pause, desto besser können sich Milch und Milchschaum voneinander absetzen.

Dadurch sollen sich die typischen 3 Schichten noch klarer bilden. In unserem Test konnten wir allerdings keinen großen Unterschied erkennen. Wahrscheinlich ist die Pause von 10 Sekunden zu kurz, um einen Unterschied zu machen.

Siemens EQ.700 Latte Macchiato Milchschaum

Der Latte Macchiato hat ebenfalls einen super feinen Milchschaum. Er ist schön mild im Geschmack und die Espresso-Aromen kommen dezent durch die Süße der Milch hindurch. 

Weitere Getränke

Neben den vier Klassikern habt ihr eine riesige Auswahl an weiteren Kaffeespezialitäten, wie z.B. dem sehr beliebten Milchkaffee. Er besteht je zur Hälfte aus warmer Milch und Kaffee. 

Siemens EQ.700 Milchkaffee

Außerdem bekommt ihr in der „Coffee World“ einige nicht alltägliche Getränke vorgestellt. Beim Flat White, dem Kaapi oder dem Cortado bekommt ihr dann eine Erklärung zur Herkunft und Zubereitung

Einstellungen

Kaffeestärke einstellen

Die Kaffeestärke könnt ihr in 4 Stufen anpassen. Je höher die Stufe desto mehr Kaffeepulver verwendet der Vollautomat und desto intensiver wird euer Getränk. Auf Stufe 4 erhaltet ihr einen sogenannten Double Shot. Dabei wird das Kaffeepulver auf 2 Kaffeepucks aufgeteilt. Euer Getränk wird dadurch intensiv und bleibt gleichzeitig aromatisch mit wenigen Bitterstoffen. 

Der Vollautomat hat kein Fach für gemahlenes Kaffeepulver, denn der Schacht ist immer relativ schwer sauber zu halten. Kaffeepulver Reste in Kombination mit aufsteigender Feuchtigkeit können Schimmel begünstigen. Siemens setzt hier voll und ganz auf Hygiene und hat das Fach nun abgeschafft. Mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen schmeckt der Kaffee ohnehin besser. Beim Vorgänger Siemens EQ.6 war das Kaffeepulverfach noch vorhanden. 

Siemens EQ.700 Display Kaffeestaerke

Kaffeestärke in 4 Stufen

Siemens EQ.700 Display DoubleShot

Doubleshot – auf Stufe 4

Mahlgrad einstellen

Den Mahlwerk Regler findet ihr im Bohnenfach. Hier habt ihr 6 Stufen zur Auswahl. Je kleiner der Punkt, desto feiner werden die Bohnen gemahlen. Wir haben auf Mahlgrad Stufe 2 die besten Ergebnisse erzielt. Ihr solltet den Mahlgrad nur während des Mahlvorgangs durch Drehen des Reglers anpassen. Wenn das Mahlwerk in Bewegung ist, verklemmt auch nichts.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Mahlwerk einstellen

Mahlgrad in 6 Stufen

 

Aroma einstellen

Das Aroma könnt ihr in 3 Stufen anpassen: mild, ausgewogen und markant. Was damit gemeint stand weder im Display noch gab es eine Erklärung in der Anleitung. Nach mehreren Tests ist uns aufgefallen, dass ihr damit die Brühdauer steuern könnt. Das heißt wie lange das Wasser Kontakt mit dem Kaffeepulver hat.

Je länger die Kontaktzeit desto stärker wird euer Getränk, da das Wasser mehr Zeit die Aromen aus den Kaffeebohnen zu lösen. Damit bietet euch der Siemens EQ.700 eine weitere Möglichkeiten beim Geschmack zu experimentieren. Leider gibt es diese Option nur für die Getränke ohne Milchschaum wie Espresso, Kaffee, Americano …. 

Siemens EQ.700 Display Aroma

Aroma in 3 Stufen

Getränkemenge einstellen

Die Getränkemenge wird als Tassen dargestellt. Hier habt ihr 4 Stufen mit konkreten Milliliter Angaben:

Siemens EQ.700 Display Getraenkemenge

Getränkemenge in 4 Stufen

Die Milliliter sind je nach Getränk unterschiedlich:

Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4
Espresso: 35 ml40 ml45 ml50 ml
Caffè Crema:80 ml100 ml120 ml140 ml
Caffè Grande:160 ml200 ml240 ml280 ml
Cappuccino:140 ml180 ml220 ml260 ml
Latte Macchiato:200 ml250 ml300 ml350 ml
Milchkaffee:160 ml200 ml240 ml280 ml
  • Espresso: 35 | 40 | 45 | 50 ml
  • Caffè Crema: 80 | 100 | 120 | 140 ml
  • Caffè Grande: 160 | 200 | 240 | 280 ml
  • Cappuccino: 140 | 180 | 220 | 260 ml
  • Latte Macchiato: 200 | 250 | 300 | 350 ml
  • Milchkaffee: 160 | 200 | 240 | 280 ml

Für das beste Aroma empfehlen wir euch beim Espresso maximal Stufe 2 (40 ml). Beim Kaffee solltet ihr maximal 120 ml beziehen (Stufe 3). Je mehr Wasser durch den Kaffeepuck gepresst wird desto mehr Bitterstoffe werden aus dem Kaffeepulver herausgelöst.

Wollt ihr eine große Tasse Kaffee beziehen könnt ihr einfach den Doppelbezug aktivieren (2×100 ml= 200ml) Beim Doppelbezug erhaltet ihr automatisch zwei Kaffeepucks für euer Getränk. Alternativ könnt ihr den Caffè Grande auswählen. Ab Stufe 3 (240 ml) führt der Vollautomat automatisch den DoubleShot durch. Je Kaffeepuck werden so 120 ml bezogen.

Bei den Getränken mit Milchschaum stellt ihr die gesamte Getränkemenge ein. Espresso und Milchschaum lassen sich nicht separat in Milliliter anpassen. Beides könnt ihr indirekt über den Milchanteil beeinflussen.

Milchanteil anpassen

Den Milchanteil stellt ihr in 5 Stufen ein. Je nach Getränk habt ihr auch hier unterschiedliche Abstufungen:

  • Cappuccino: 60 bis 80%
  • Latte Macchiato: 70 bis 90 %
  • Milchkaffee: 30 bis 70 %
Siemens EQ.700 Display Milchanteil

Milchanteil in 5 Stufen

Je höher der Milchanteil desto milder wird euer Getränk. Leider lässt sich der Anteil des Espresso nur indirekt über den Milchanteil festlegen. Dieser ist wiederum abhängig von der gesamten Getränkemenge. Die folgenden Tabellen zeigen euch die Espresso Menge nach Milchanteil (in %) und Getränkemenge (in ml) an. Ein guter Espresso sollte maximal 45 ml haben. Unsere Empfehlungen haben wir für euch grün hinterlegt:

Siemens EQ.700 Milchanteil Cappuccino - Coffee Tasters

Siemens EQ.700 Milchanteil Latte Macchiato

Temperatur einstellen

In den Getränkeeinstellungen (Zahnrad-Taste) könnt ihr die Brühtemperatur in 3 Stufen anpassen. Für unsere Tests haben wir alle Getränke auf mittlerer Stufe bezogen. Die Temperatur des Milchschaums lässt sich nicht beeinflussen. Hier haben wir beim EQ.700 um die 63 °C gemessen. Das ist auch vollkommen ausreichend. Laut Experten sollte sie für Cappuccino und Co. auch nur zwischen 60 und 65 °C liegen.

Siemens EQ.700 Display Brühtemperatur

Brühtemperatur in 3 Stufen

Doppelbezug

Ihr könnt alle Getränke auch im Doppelbezug zubereiten lassen, denn das Gerät besitzt jeweils zwei Kaffee- und Milchauslässe. Das ist besonders praktisch, wenn ihr Besuch habt. Der Vollautomat führt dann automatisch zwei Mahl- und Brühvorgänge durch. Für den Doppelbezug müsst ihr vor der Zubereitung das 2 Tassen Symbol im Display auswählen.

Siemens EQ.700 Doppelbezug Display

Doppelbezug im Display auswählen

Siemens EQ.700 Cappuccino Doppelbezug

alle Getränke im Doppelbezug möglich

Favoriten anlegen

Eure vorgenommenen Einstellungen werden immer für das jeweilige Getränk gespeichert. Außerdem könnt ihr sie aber als Favorit speichern. Das ist praktisch, wenn jeder im Haushalt unterschiedliche Geschmacksvorlieben hat. Beim EQ.700 Classic könnt ihr bis zu 10 Favoriten und bei der Integral Ausführung sogar bis zu 30 Favoriten speichern. Für jeden Getränke Favoriten sollt ihr außerdem eine Farbe auswählen. Hier ist es sinnvoll, wenn jedem Familienmitglied eine feste Farbe zugeordnet wird. 

Siemens EQ.700 Display Favorit anlegen

Einstellungen als Favorit speichern

Siemens EQ.700 Display Favorit anlegen

Farbe definieren

Siemens EQ.700 Display Favorit anlegen

unter Favoriten sind Getränke schnell abrufbar

App Steuerung

Alle Getränke könnt ihr auch über die Home Connect App beziehen. Hier könnt ihr die gleichen Einstellungen wie am Gerät vornehmen. In der Coffee World findet ihr noch viele weitere Getränke. Zu jedem Getränk habt ihr auch immer eine Erklärung dabei. Hier könnt ihr einiges ausprobieren. Einen großen Mehrwert bietet die App allerdings nicht. Ein Vorteil ist, dass ihr den Vollautomaten auch aus der Ferne einschalten könnt. Optimal für diejenigen die es morgens besonders eilig haben.

Siemens EQ.700 App Steuerung

Getränke in der Home Connect App

Siemens EQ.700 App Steuerung

weitere Getränke in der Coffee World (Ausschnitt)

Siemens EQ.700 App Steuerung_2

Getränke Einstellungen

Siemens EQ.700 App Steuerung_4

Reinigungsprogramme

Weitere Einstellungen

In den Getränkeeinstellungen könnt ihr die Milchreihenfolge für den Cappuccino ändern. Bei der „Zuerst Milch“ Variante sind Milchschaum und Espresso geschichtet. Nach der originalen Rezeptur kommt allerdings „zuerst der Kaffee“ ins Glas wodurch sich beides während der Zubereitung vermischt.

Siemens EQ.700 Display Milchreihenfolge Cappuccino

Milchreihenfolge beim Cappuccino

Außerdem könnt ihr in den Getränkeeinstellungen die „Latte Macchiato Pause“ anpassen. Damit legt ihr fest wann der Vollautomat den Espresso zum Milchschaum geben soll. Das ist übrigens eine Funktion die sich Siemens von Jura Vollautomaten abgeschaut hat. Je länger die Pause desto besser können sich Milch und Milchschaum voneinander absetzen. Das heißt die schwerere Milch sinkt nach unten und der leichtere Schaum geht nach oben. So kann der Espresso zwischen beide Schichten gleiten damit sich die typischen 3 Schichten bilden. In unserem Test konnten wir allerdings keinen Effekt erkennen. Wahrscheinlich ist die Pause von 10 Sekunden zu kurz um überhaupt einen Unterschied zu machen.

Qualität des Siemens EQ.700

Siemens Kaffeevollautomaten stehen nicht nur für aromatische Getränke, sondern auch für gute Qualität und eine geringe Lautstärke im Betrieb. Zumindest hören wir diese Wort immer wieder wenn wir mit Freunden oder Bekannten über das Thema sprechen. Ob der neue Siemens EQ.700 diesen Eindruck bestätigt, verraten wir euch jetzt.

Gehäuse & Display

Wie die allermeisten Vollautomaten ist der Siemens EQ.700 zu einem großen Teil aus Kunststoff gefertigt. Dieser ist aber sehr gut verarbeitet und alle Teile passen perfekt zusammen. Das Spaltmaß ist hier sehr gering.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Test

Matte Frontblende wirkt hochwertiger als erwartet

Dabei wirkt die matte Frontblende auch hochwertiger als gedacht. Alternativ könnt ihr euch auch für den Siemens EQ.700 integral mit einer Frontblende aus Edelstahl* entscheiden.

Das große 5 Zoll TFT-Farbdisplay ist leicht schräg, gut lesbar und reagiert einwandfrei auf unsere Klicks. Am besten klappt es übrigens mit dem Zeigefinger.

Siemens EQ.700 Display

Bohnenfach und Wassertank sind luftdicht verschlossen. Das Tropfblech aus Edelstahl wird durch ein kleines Kunststoff-Gitter vor Kratzern geschützt.

Alles wirkt auf uns als wäre es genauestens durchdacht. Es wird schnell klar, dass es sich um einen Vollautomaten der Oberklasse handelt.

Brühgruppe des Siemens EQ.700

Die Brühgruppe ist das Herzstück eines jeden Vollautomaten. Sauber gepresste, trockene Kaffeepucks sind ein guter Hinweis auf Qualität.

Beim EQ.700 sind die Pucks ab dem ersten Bezug gut gepresst. Das ist nochmal eine Verbesserung im Vergleich zum EQ.6 plus s700. Dort hat es ein wenig Anlaufzeit gebraucht bis die Pucks perfekt wurden.

Siemens EQ.700 Kaffeesatzbehaelter leeren

Sauber gepresste Kaffeepucks = Hinweis auf funktionierende Abläufe

Zwar ist die Brühgruppe aus Kunststoff gefertigt, aber der wirkt sehr robust. Es gibt auch nur 2-3 Stellen wo ein paar Kaffeereste zu finden sind. Das ist aber ganz normal.

Siemens EQ.700 Bruehgruppe

Robuste Brühgruppe mit gut funktionierenden Abläufen

Allerdings wurde die Brühgruppe auch optimiert, denn hier haben wir kein Kaffeepulver in versteckten Ecken gefunden. Auch der Innenraum ist relativ sauber. Insgesamt funktionieren die Abläufe richtig gut.

Mahlwerk aus Keramik

Der Siemens EQ.700 classic kommt mit einem Scheibenmahlwerk aus Keramik. Keramik steht gemeinhin für Qualität und eine geringe Lautstärke.

Wir haben durchschnittlich ca. 61 Dezibel gemessen. Damit ist es tatsächlich eines der leisesten Mahlwerke aller Vollautomaten die wir bislang getestet haben. Das liegt neben dem Mahlwerk auch am gut gedämmten Gehäuse.

Siemens EQ.700 Lautstaerke Mahlwerk

61 Dezibel im Durchschnitt – sehr leises Mahlwerk

Auf Mahlgrad Stufe 2 wird das Kaffeepulver übrigens schön fein und gleichmäßig gemahlen. Ideal für intensiven Espresso.

Siemens EQ.700 Kaffeevollautomat Mahlwerk

Stufe 2 = gleichmäßig feines Kaffeepulver für Espresso

Reinigung des Siemens EQ.700

Mit einer regelmäßigen Reinigung und Pflege eures Vollautomaten sorgt ihr für dauerhaft intensiven Espresso und cremigen Milchschaum. Am wichtigsten sind dabei das Milchsystem, die Brühgruppe und die Auffangschalen.

Insgesamt dauert es pro Woche rund 20 Minuten, um den Vollautomaten zu reinigen und zu pflegen. Der Siemens EQ.700 lässt sich im Vergleich zu anderen Modellen leicht reinigen. Viele Teile sind spülmaschinengeeignet. Bei den Reinigungsprogrammen sind nur wenige Handgriffe nötig und dann erledigt das Gerät alles Weitere automatisch.

Zusätzlich solltet ihr alle 1-3 Monate eine Entkalkung durchführen. Wenn ihr Wasserfilter benutzt, müsst ihr deutlich seltener entkalken. Das Programm dauert ca. 30 Minuten und der effektive Aufwand für euch liegt bei 5-10 Minuten.

Pflegeprodukte für Siemens Vollautomaten:

61Aq2Buj61L. AC SX679 - Coffee Tasters

Siemens Original Wasserfilter

61ZsY GSg3S. AC SL1500 - Coffee Tasters

Alternative Wasserfilter

71r1Pzo WlL. AC SL1500 - Coffee Tasters

Siemens Entkalker

71c 95mljXL. AC SL1500 - Coffee Tasters

Alternativer Entkalker

718ULBLjfBL. AC SL1500 - Coffee Tasters

Reinigungstabletten

Milchsystem reinigen

Schaut euch am besten unser Video zur Reinigung des Milchsystems an, darin gehen wir alles Schritt-für-Schritt durch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier alles nochmal zum Nachlesen: Nach jedem Bezug von Milchschaum führt das Gerät automatisch eine kurze Dampfreinigung durch. Von Siemens wird es als autoMilk clean bezeichnet.

Zusätzlich gibt es noch ein kurzes Reinigungsprogramm, welches ihr 1x pro Tag durchführen solltet. Am besten nach dem letzten Getränk mit Milchschaum. Perfekt wäre es, wenn euch der Vollautomat noch daran erinnern würde.

Siemens EQ.700 Milchsystem Reinigung

Milchadapter und -schlauch werden heiß durchgespült

Während der Reinigung werden die Milchauslässe und der Milchschlauch samt Röhrchen gründlich mit heißem Wasser gespült und anschließend noch mit Wasserdampf desinfiziert.

Danach braucht ihr nur noch das Röhrchen mit einem Tuch abwischen und ins Tropfgitter stecken. Sehr einfach und effektiv.

Tipp: Laut Anleitung sollt ihr das Milchröhrchen für die Reinigung in die Halterung im Tassenrost stecken. Wir empfehlen euch allerdings eine leere Tasse zu nehmen und das Milchröhrchen hinein zu stellen. Denn so werden die Milchreste in die Tasse gespült und nicht in die Tropfschale. Dann müsst ihr diese auch nicht täglich gründlich reinigen.

Milchadapter reinigen

Den Milchadapter findet ihr direkt hinter der Blende. Über den seitlichen Schlauch wird die Milch angesaugt. Danach wird sie mit heißem Wasserdampf direkt im Milchadapter aufgeschäumt.

Die Milch gelangt nicht ins Innere des Vollautomaten. Was die Hygiene betrifft ist das ein großer Vorteil!

Siemens EQ.700 Milchadapter

Es wird direkt im Milchadapter aufgeschäumt – Milch gelangt nie ins Innere des Vollautomaten

Den Milchadapter solltet ihr einmal wöchentlich abnehmen und in seine Einzelteile zerlegen. Diese könnt ihr dann zusammen mit dem Milchschlauch in die Spülmaschine legen.

Alternativ taucht ihr alles für 10 Minuten in warmes Wasser mit Spülmittel und spült es danach gründlich ab.

Siemens EQ.700 Milchadapter Spuelmaschine

Milchadapter und -schlauch sind spülmaschinenfest

Milchbehälter reinigen (optional)

Ihr könnt den Siemens EQ.700 classic mit einem Milchkarton oder auch mit einem externen Milchbehälter nutzen. Wenn ihr den externen Milchbehälter* von Siemens nutzt, könnt ihr ihn für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren

Spätestens am dritten Tag solltet ihr den Behälter dann gründlich reinigen, entweder per Hand oder in der Spülmaschine

Siemens EQ.700 Milchbehaelter oder Milchkarton

Optionaler Milchbehälter (spülmaschinengeeignet)

Den integrierten Milchbehälter des Siemens EQ.700 integral könnt ihr übrigens auch in der Spülmaschine reinigen. 

Alles in allem dauert die Reinigung des Milchsystems nur rund 1 Minute pro Tag. Wenn ihr zusätzlich einen Milchbehälter verwendet dauert die Reinigung insgesamt ca. 10 Minuten pro Woche

Kaffeesatzbehälter und Tropfschale

Wenn die Tropfschale oder der Kaffeesatzbehälter voll ist erscheint ein Hinweis im Display. Das ist nach 7-8 Getränken der Fall, was im Vergleich mit anderen Vollautomaten relativ wenig ist.

Wie ihr seht sind die Kaffeepucks sauber gepresst und trocken, die Brüheinheit leistet also gute Arbeit.

Siemens EQ.700 Kaffeesatzbehaelter leeren

Die beiden Behälter sind absichtlich nicht so groß damit ihr sie regelmäßig säubert. Siemens legt großen Wert auf Hygiene.

Laut Anleitung sollt ihr beide Behälter täglich reinigen. Es reicht aber aus wenn ihr sie täglich ausleert und 1x pro Woche gründlich spült. Wenn ihr wollt könnt ihr sie auch in die Spülmaschine legen.

Siemens EQ.700 Abtropfschalen Spuelmaschine

Tropfschalen und Tropfgitter dürfen in die Spülmaschine

Insgesamt dauert die Reinigung der Auffangschalen rund 3 Minuten pro Woche, wenn ihr sie in die Spülmaschine legt. Per Hand dauert es etwas länger. 

Brühgruppe reinigen

Beim Siemens EQ.700 könnt ihr die Brühgruppe mit wenigen Handgriffen herausnehmen. Über das Display könnt ihr euch sogar eine kurze Anleitung anzeigen lassen. Das ist schon eine praktische Hilfe.

Zuerst solltet ihr den Vollautomaten ausschalten, auch wenn es laut Siemens nicht nötig ist. Danach könnt ihr den Wassertank entnehmen und die dahinterliegende Abdeckung öffnen. Jetzt drückt ihr den kleinen Hebel nach rechts und könnt dann die Brühgruppe gerade herausziehen.

Es sind immer und bei jedem Vollautomaten ein paar Kaffeereste zu finden. Das ist ganz normal. Daher solltet ihr die Brühgruppe 1x pro Woche gründlich mit warmem Wasser abspülen. Die Kaffeereste sind immer an den gleichen Stellen zu finden und auch leicht zu entfernen. Am besten klappt es mit einer Reinigungsbürste.

Siemens EQ.700 Bruehgruppe

wenige Kaffeereste – am Trichter, dem Stempel und in der Brühkammer

Außerdem gibt es noch ein Reinigungsprogramm, um die Brühkammer zu entfetten. Es dauert 12 Minuten und läuft fast komplett automatisch durch. Ihr werdet immer nach 200 Bezügen daran erinnert.

Insgesamt liegt der effektive Aufwand für die Reinigung und Pflege der Brühgruppe bei nur 3 Minuten pro Woche.

Wie ihr die Brüheinheit am besten reinigt, zeigen wir euch in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Siemens EQ.700 entkalken

Entkalken müsst ihr übrigens nach ca. 150 bis 1.000 Tassen, je nachdem wie hart oder weich das Wasser bei euch ist. Die Wasserhärte könnt und solltet ihr am Vollautomaten einstellen, damit ihr rechtzeitig ans Entkalken erinnert werdet.

Wenn ihr einen Wasserfilter benutzt wird Zeitraum zwischen den Entkalkungen deutlich verlängert. Bei uns von 450 auf 1100 Tassen. Wir haben euch jeweils das Original und eine günstigere Alternative vom Entkalker und Wasserfilter rausgesucht.

Zum Entkalken gibt es ebenfalls ein automatisches Programm. welches rund 30 Minuten dauert. Der effektive Aufwand für euch liegt aber nur bei 5-10 Minuten. Sehr praktisch ist, dass ihr über das Display genaue Hinweise zu den nächsten Schritten erhaltet, z.B. Tank mit 500 ml Wasser füllen und Entkalkungstablette auflösen.

Hier zeigen wir euch die Entkalkung des Siemens EQ.700 und erklären wie man einen Wasserfilter einsetzt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Kaffeevollautomaten aus unserem Test:

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Siemens EQ.6 im Test

Note: 1,2 (sehr gut)


€€€€

Delonghi Dinamica Plus im Test - Coffee Tasters

DeLonghi Dinamica Plus

Note: 1,3 (sehr gut)


€€€
Saeco Gran Aroma Kaffeevollautomat im Test

Saeco GranAroma im Test

Note: 1,3 (sehr gut)


€€€

Jura E8 Cappuccino - Coffee Tasters

Jura E8 im Test

Note: 1,4 (sehr gut)


€€€€

Siemens EQ.500 Integral im Test mit Patrick - Coffee Tasters

Siemens EQ.500 im Test

Note: 1,5 (sehr gut)


€€€
Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat im Test

Melitta Latte Select

Note: 1,8 (gut)


€€€
Saeco PicoBaristo Deluxe im Test - Coffee Tasters

Saeco PicoBaristo im Test

Note: 2,6 (befriedigend)


€€€

Siemens EQ.300 im Test - Coffee Tasters

Siemens EQ.300 im Test

Note: 2,0 (gut)


€€

Du hast noch eine Frage oder Tipps zu diesem Gerät? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

4 Kommentare

  1. Hallo, ich finde eure Beschreibung echt top und habe nur eine ganz kleine Frage. Was ist denn der Unterschied zwischen dem Q.700 Inox silber metallic TP705D47 und der Classiv Variante TP705D01?
    Viele Grüße
    SUSANNE

    Antworten
    • Hi Susanne – vielen Dank für deine Frage. Habe nochmal auf der Siemens Website recherchiert und keinen wirklichen Unterschied feststellen können. Farbe, Funktion, Getränkeauswahl. Es stimmt soweit ich sehen kann alles überein. LG, Patrick

      Antworten
    • Hi Patrick,
      eure Testberichte und Videos haben uns echt weitergeholfen!
      Eine Frage zu den Kaffeebohnen, sollte man nur ganz trockene Bohnen reinkippen oder können diese auch etwas glänzen und ölig sein?
      Haben gehören das Mahlwerk kann verkleben. Wie sind eure Erfahrungen damit? Spezial bei den Siemens Maschinen.
      Kein Grund zur Panik nach wenigen Mahlvorgängen, oder lieber gleich Bohnenfach entleeren und trocknen wischen?
      Schöne Grüße Karl

      Antworten
      • Hallo Karl – wenn die Kaffeebohnen leicht ölig sind, ist das unseres Wissens nach kein Problem. Unsere Bohnen (Schwiizer Schüümli Crema Intenso) haben auch ein leicht öliges Glänzen. Schwierig wird es bei Bohnen die karamellisiert sind, da diese eher klebrig werden in Kontakt mit einem eventuell auch aufgeheizten Mahlwerk. Das steht aber meistens explizit auf der Packung. Also erstmal keine Panik und es gibt auch ein Granulat mit dem ihr das Mahlwerk 3-4 im Jahr reinigen könnt. LG, Patrick

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert