Die Zahl der Single & Pärchen Haushalte wächst und mit ihr das Interesse an kleinen Kaffeevollautomaten. Doch nicht immer ist ein platzsparendes Design der Hauptgrund für eine kleines Gerät. Gerade Vollautomaten mit vielen Einstellungsmöglichkeiten können schnell überfordern. Wer es gerne minimalistisch mag, greift da lieber zu einen Gerät mit weniger Funktionsumfang. 

Viele Hersteller werben gerne mit einem besonders schmalen Design – doch nicht jedes dieser Gerät ist gut. Wir haben bereits unzählige Kaffeevollautomaten getestet und verraten euch worauf es wirklich ankommt.

Kleiner Kaffeevollautomat für Singles

Kleiner Kaffeevollautomat Testsieger

Kaffeevollautomaten Testsieger

DeLonghi Dinamica Plus

Unser Kaffeevollautomaten Testsieger ist zwar klein – hat aber eine Menge zu bieten. Mit einer Größe von 24x35x43 cm (BxHxT) passt er perfekt in kleine Küchen.

Das vollautomatische Milchsystem bereitet euch bis zu 12 Getränke auf Knopfdruck zu. Gleichzeitig bringt der Vollautomat viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten mit.

Bester kleiner Vollautomat für Singles

Günstigster Kaffeevollautomat im Test

Philips EP2220

Dieser kleine Kaffeevollautomat ist bei seinen Funktionen auf das Wesentliche reduziert. Dadurch ist er leicht zu bedienen und besonders günstig. In der Größe misst er gerade einmal 25x37x44 cm (BxHxT).

Die Milch wird hier mit der Milchschaumdüse per Hand aufgeschäumt. Für Singles oder kleine Haushalte vollkommen ausreichend.

Kleinster Kaffeevollautomat im Test

Günstigster Kaffeevollautomat im Test

Tchibo Esperto Caffé

Dieser Mini Kaffeevollautomat ist mit der Kleinste auf dem Markt. Mit gerade einmal 18x32x40 cm (BxHxT) ist er sehr platzsparend.

Auf Knopfdruck bereitet er euch Kaffee und Espresso zu. Aufgrund der kleinen Größe hat er keine integrierte Milchschaumdüse. Ihr könnt euch aber einen elektrischen Milchaufschäumer separat dazu bestellen.

Für wen eignet sich ein kleiner Vollautomat?

  • für Singles & Pärchen
  • für Haushalte mit 1-2 Kaffeetrinkern
  • für Haushalte wo 3-5 Tassen täglich zubereitet werden
  • für kleine Küchen mit wenig Arbeitsfläche
  • für Küchen mit Hängeschränken
  • für alle die Geld sparen wollen

Ein kleiner Kaffeevollautomat ist für Singles immer die erste Wahl. Aber auch in Haushalten mit 2 Personen kann ein kompaktes Modell sinnvoll sein. Zum Beispiel wenn nur wenige Getränke täglich zubereitet werden sollen oder die kleine Küche einfach nicht mehr Platz bietet.

Die meisten kleinen Vollautomaten gehören außerdem zur günstigeren Preisklasse um 300 Euro. Wenn ihr also Espresso und Cappuccino genießen wollt ohne zu viel Geld in die Hand zu nehmen, seid ihr hier ebenfalls richtig. Hochwertigere Mini Kaffeevollautomaten gehören meistens zu den Modellen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Welcher kleine Kaffeevollautomat ist der beste?

In unserem Test hat uns der kleine Kaffeevollautomat von Philips EP2220/10 (Testnote: 1,9) sofort überzeugt: Günstiger Preis, Modernes Design, einfache Bedienung und super Milchschaum.

Wer einen kompakten Vollautomaten mit Milchbehälter, großer Getränkeauswahl und Touch-Display sucht sollte sich den Testsieger DeLonghi Dinamica Plus (Testnote: 1,3) anschauen.

Wie viel kostet ein kleiner Kaffeevollautomat?

Das kommt immer auf die Funktionen an. Einfache Geräte mit Milchschaumdüse sind für knapp 300 Euro erhältlich. Geräte ohne Milchdüse kosten teilweise nur 250 Euro. Bei beiden Varianten gibt es nur Espresso und Kaffee auf Knopfdruck. Den Milchschaum für Cappuccino und Co. könnt ihr euch selbst über die Milchschaumdüse zubereiten oder einen externen Milchaufschäumer verwenden.

Ab rund 400 Euro gibt es komfortablere Mini Kaffeevollautomaten die euch 4-12 Getränke auf Knopfdruck zubereiten. Der Milchschaum wird automatisch in der gewünschten Menge direkt in eure Tasse aufgeschäumt. Das ist praktisch, wenn ihr einige Milchschaum Getränke zubereiten wollt.

Kleiner Kaffeevollautomat mit Milchschaumdüse

Aufschäumen per Hand mit der integrierten Milchschaumdüse

Kleiner Kaffeevollautomat mit automatischen Milchsystem

praktischer: automatisches Milchsystem

 

Preis:Kleiner Vollautomat für ca. 300 EuroKleiner Vollautomat ab 500 Euro
Getränke:2-3 Getränke auf Knopfdruck4-12 Getränke auf Knopfdruck
Milchbehälter:kein Milchbehälterinklusive Milchbehälter
Aufschäumen:Milch selbst abmessen und aufschäumenMilch wird automatisch aufgeschäumt
Einstellungen:weniger Einstellungenviele Einstellungen

Kleiner Kaffeevollautomat – Worauf ist zu achten?

Wie groß ist ein kleiner Vollautomat überhaupt?

Ein Kaffeevollautomat ist was Breite und Höhe angeht nicht größer als eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Ein kleiner Vollautomat ist zwischen 20-25 cm breit, ungefähr 35-38 cm hoch und ca. 40-45 cm tief. Die Tiefe ist also der größte Unterschied im Vergleich zur Kaffeemaschine. Von den Abmessungen her passt ein Vollautomat trotzdem auf (fast) jede Arbeitsplatte.

Philips LatteGo kleiner Kaffeevollautomat

Kleiner Kaffeevollautomat im Vergleich zu einer Kaffeemaschine

Viel wichtiger ist folgende Frage: Wo ist der Wassertank und wie wird er entnommen? Hier gibt es deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern. Optimal ist ein Tank, den ihr einfach nach vorne herausziehen könnt. Ein Wassertank, den ihr seitlich entnehmet, benötigt etwas Platz an der Seite. Unpraktisch wird es, wenn der Tank ganz hinten liegt und nur nach oben entnommen werden kann. Das kann vor allem bei Hängeschränken ein echtes Problem sein.

DeLonghi ECAM 370 95 T Wassertank - Coffee Tasters

Wassertank

Praktisch: Wassertank nach vorne herausziehen

Siemens EQ.300 Wassertank - Coffee Tasters

Wassertank hinten

Unpraktisch: Wassertank muss hinten links herausgehoben werden

Die Auffangschalen (für Kaffeepucks und Wasser) könnt ihr bei den meisten Vollautomaten auch nach vorne herausziehen. Das spart Platz und Nerven bei der Reinigung. Modelle, die sich nur umständlich von der Seite reinigen lassen, haben wir direkt weggelassen.

Kleiner Kaffeevollautomat - Auffangschalen leeren

Sehr gut – die Abtropfschalen lassen sich nach vorne herausziehen

Haben kleine Vollautomaten weniger Funktionen?

Nicht unbedingt. Einige kleine Vollautomaten können was Einstellungen und Getränkevielfalt betrifft auch mit großen Modellen mithalten. Denn die Größe hat nicht unbedingt etwas mit dem Funktionsumfang und dem Preis zu tun. Es gibt deutliche Unterschiede und es kommt darauf an was ihr sucht. Wir erklären euch jetzt kurz die wichtigsten Punkte.

Milchschaum – auf Knopfdruck oder selbst aufschäumen?

Die meisten kleinen Vollautomaten gehören zur günstigen Preiskategorie und kosten rund 300 Euro. Sie sind in der Regel mit einer Milchschaumdüse ausgestattet. Über diese Düse könnt ihr euch selbst Milchschaum für Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten. Die Milch müsst ihr vorher abmessen und dann selbst aufschäumen. Es braucht ein wenig Übung, aber der Milchschaum gelingt doch ziemlich gut.

Kleiner Kaffeevollautomat mit Milchschaumdüse

Aufschäumen per Milchdüse – leichter als man denkt

Im Preisbereich von 500-700 Euro gibt es kompakte Kaffeevollautomaten, die euch Milch auf Knopfdruck aufschäumen. Das sorgt für gleichmäßigen und cremigen Milchschaum. In einer kleinen Küche müsst ihr also noch lange nicht auf Komfort verzichten. Bei Modellen mit Milchbehälter solltet ihr darauf achten, dass dieser nach vorne entnommen werden kann. Genau wie der Wassertank.

Philips LatteGo - kleiner Kaffeevollautomat Milchschaum

Mini Kaffeevollautomat liefert Milchschaum auf Knopfdruck

Getränkevielfalt – kleines Gerät = kleine Auswahl?

Nein, auch das trifft nicht zu. Bei den günstigeren Vollautomaten gibt es zwar meistens nur Espresso und Kaffee auf Knopfdruck, aber über die Milchschaumdüse könnt ihr auch hier Cappuccino & Co. zubereiten. Für alle reinen Espresso- und Kaffeeliebhaber, die auf Milchschaum verzichten können, gibt es sogar Modelle ohne Milchschaumsystem.

Wählt ihr ein Modell mit Milchbehälter gibt es 4-12 Getränke auf Knopfdruck. Hier wird die gewünschte Menge Milch direkt in eure Tasse aufgeschäumt. Einen Cappuccino könnt ihr damit vollautomatisch zubereiten. Es kommt also hauptsächlich darauf an, was ihr von eurem Vollautomaten erwartet und wie viel ihr ausgeben wollt.

Kleiner Kaffeevollautomat mit großer Getränkeauswahl

Kleiner Kaffeevollautomat und große Getränkeauswahl – kein Problem

Einstellungsmöglichkeiten

Den Geschmack der Getränke könnt ihr direkt über den Mahlgrad, die Kaffeestärke und die Wassermenge beeinflussen. In unserem Kaffeevollautomaten Test bieten auch fast alle kompakten Modelle genügend Einstellungsmöglichkeiten. Ein kleiner Vollautomat hat hier also keine Nachteile.

Beim Mahlgrad (wie fein das Kaffeepulver gemahlen wird) und bei der Kaffeestärke (wie viel Pulver je Tasse) sollten euch ca. 5 Stufen zur Auswahl stehen. Die Wassermenge lässt sich im Idealfall in mind. 3 Stufen einstellen oder frei programmieren. Wenn darüber hinaus noch die Brühtemperatur geregelt werden kann, habt ihr schon viel Raum zum Experimentieren.

Kleine Kaffeevollautomaten mit Milchdüse (ca. 300 Euro)

Testnote: 1,9 (gut)

Philips EP2220/10 Kaffeevollautomat

In unserem Test überzeugte dieser kleine Vollautomat von Philips mit seiner einfachen Bedienung und schönen Optik. Aber noch viel wichtiger: ihr könnt mit ihm sehr guten Espresso und Kaffee zubereiten. Das große Highlight ist die integrierte Milchschaumdüse: Hier ist uns ab dem ersten Versuch cremiger und feiner Milchschaum gelungen. So gut hat das bei keinem anderen Modell geklappt.

Den Wassertank könnt ihr bequem nach vorne herausziehen und befüllen. Trotz der kompakten Größe sind Wassertank und Auffangschalen ziemlich groß. Ihr müsst also nicht ständig reinigen oder Wasser nachfüllen. Die Reinigung ist sehr leicht, denn viele Teile dürfen in die Spülmaschine. Insgesamt bietet das Gerät ein top Preis-Leistungsverhältnis weshalb wir es auch gerne freunden weiter empfehlen. Ihr könnt unseren ausführlichen Testbericht zum Philips EP2220/10 hier nachlesen.

  • kompakte Bauweise – BxHxT von 25x37x44 cm
  • Wassertank nach vorne herausziehbar
  • cremiger Milchschaum, auch ohne Übung
  • modernes Design & Sensor-Touch Knöpfe
  • viele Einstellungen beim Mahlgrad

Testnote: 1,9 (gut)

Kleiner DeLonghi Magnifica S Smart

Der absolute Klassiker unter den kleinen Kaffeevollautomten. In unserem Test hat die DeLonghi Magnifica S Smart durch sehr guten Espresso und Kaffee überzeugt. Das die Getränke so gut gelingen liegt an den vielen Mahlgrad- und Kaffeestärke-Stufen. Es gibt genügend Möglichkeiten um den individuell gewünschten Geschmack einzustellen.

Den Milchschaum für Cappuccino oder Latte Macchiato könnt ihr über die integrierte Milchschaumdüse zubereiten. Mit ein wenig Übung erhaltet ihr in nur einer Minute cremigen und feinen Milchschaum.

Besonders platzsparend ist der nach vorne entnehmbare Wassertank. Das Bohnenfach und die Milchdüse sind ebenfalls gut von vorne zu erreichen. Gleichzeitig ist der Reinigungsaufwand sehr gering. Nur das Design ist etwas in die Jahre gekommen. Insgesamt trotzdem ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • kompakte Bauweise – BxHxT von 24x35x43 cm
  • Wassertank nach vorne entnehmbar
  • Espresso, Kaffee und Long Coffee auf Knopfdruck
  • viele Einstellungen bei Aroma & Mahlgrad
  • Milchschaumdüse einfach zu bedienen

Testnote: 2,3 (gut)

Kleiner Vollautomat Melitta Caffeo Solo

Mit einer Breite von nur 20 cm gehört dieses Modell zu den schmalsten auf dem Markt. Der Wassertank ist allerdings hinten links – was nicht gerade ideal ist. Ihr müsst ihn leicht anheben und über die Seite nach vorne holen.

In unserem Kaffeevollautomaten Test überzeugte dieses Gerät von Melitta mit sehr gutem Espresso und Kaffee. Die Getränkemenge könnt ihr über einen Drehregler genau einstellen und auch beim Mahlgrad gibt es genügend Spielraum.

Weniger überzeugt hat uns der Milchschaum. Er hätte feiner und cremiger sein können. Allerdings gibt es den Caffeo Solo auch ohne Milchsystem und ist dann sehr gut für Espresso- und Kaffee-Freunde geeignet. Wenn ihr Milchschaum zubereiten möchtet ist ein anderes Modell die bessere Wahl. Unsere Erfahrungen mit diesem Gerät könnt ihr in unserem ausführlichen Testbericht zum Melitta Caffeo Solo nachlesen.

  • sehr kompakt – BxHxT von 20x33x45 cm
  • aromatischer Espresso und Kaffee
  • Getränkemenge genau einstellbar
  • mit und ohne Milchschaumdüse erhältlich

Kleine Kaffeevollautomaten mit Milchsystem (500-700 Euro)

Testnote: 1,3 (sehr gut)

Testsieger DeLonghi Dinamica Plus – lässt keine Wünsche offen

Dieser kleine Kaffeevollautomat von DeLonghi lässt keine Wünsche offenen. Egal ob Latte Macchiato, Cappuccino, Flat White oder Milchkaffee – ihr erhaltet bis zu 12 Getränke mit nur einem Knopfdruck. Dieser Vollautomat ist gut geeignet für kleine Küche. Er ist besonders platzsparend, denn Wassertank und Milchbehälter könnt ihr bequem nach vorne herausziehen.

In unserem Test haben uns der kräftige Espresso und Cappuccino begeistert. Die möglichen Einstellungen für Mahlgrad, Kaffeestärke und Getränkemenge sind vielfältig und lassen sich individuell anpassen. Ein wahres Highlight ist der Milchschaum – er ist sehr cremig und super fein. Der Milchbehälter ist isoliert um eure Milch länger kühl zu halten.

Die Bedienung ist intuitiv und alles ist genau durchdacht. Ihr könnt alles sehr genau einstellen – sogar die Konsistenz des Milchschaums. Eure Einstellungen könnt ihr in 3 Profilen abspeichern und auf Wunsch auch per App vornehmen.

Viel besser kann ein kleiner Kaffeevollautomat kaum sein. Wer ein top Gerät zum fairen Preis sucht, ist bei diesem Modell genau richtig. Auch wir nutzen diesen Vollautomaten täglich. Unsere Erfahrungen könnt ihr in diesen Testbericht zur Dinamica Plus nachlesen.

  • kompakte Bauweise – BxHxT von 24x35x43 cm
  • Wassertank & Milchbehälter nach vorne herausziehen
  • sehr cremiger und feiner Milchschaum
  • Bedienung per Touch-Display oder mit App
  • sehr viele Einstellungsmöglichkeiten

Testnote: 1,8 (gut)

Philips LatteGo EP3246/70

Mit dem Philips LatteGo 3200 könnt ihr 5 Getränke auf Knopfdruck zubereiten. Die Milchschaum-Klassiker Cappuccino und Latte Macchiato sind mit dabei. Uns hat besonders die einfache Handhabung des Milchsystems überzeugt, denn dieses kommt komplett ohne Schläuche aus. Das macht die Reinigung besonders einfach.

Den Milchbehälter steckt ihr vorne am Gerät ein. Auch den Wassertank befüllt ihr von vorne. Leichter geht es wirklich nicht. Trotz der kompakten Größe sind die alle Teile ausreichend groß – ihr müsst also nicht ständig Wasser nachfüllen oder den Kaffeesatzbehälter leeren.

Das Display ist übersichtlich und ist leicht zu bedienen. Mehr Getränke und Einstellungsmöglichkeiten bietet euch der Philips LatteGo 5400*. Hier gibts 12 Getränke auf Knopfdruck und ihr könnt auch mehrere Profile anlegen.

  • kompakte Bauweise – BxHxT von 25x37x44 cm
  • innovatives Milchsystem und guter Milchschaum
  • Wassertank & Milchbehälter von vorne erreichbar
  • sehr einfach Bedienung per Sensor-Touch
  • leichte Reinigung, viele Teile spülmaschinenfest

Besonders schmal: Mini Kaffeevollautomaten

Mini Kaffeevollautomat Tchibo Esperto Caffè

Mit 18 cm Breite teilt sich der Tchibo Esperto Caffeè den Titel “Kleinster Kaffeevollautomat” gemeinsam mit dem Severin KV 8090. Dieses Modell ist am besten für Espresso- und Kaffee-Trinker geeignet, denn eine Milchschaumdüse gibt es nicht. Allerdings kann ein externer Milchaufschäumer mit dazu erworben werden.

Bei diesen Vollautomaten könnt die Getränkemenge frei von 25 bis 250 ml einstellen. Beim Mahlgrad stehen euch 5 Stufen zur Auswahl um den individuell gewünschten Geschmack zu erreichen. Die Bedienung über die Touch-Knöpft ist intuitiv verständlich. Leider ist auch hier der Wassertank ganz hinten und wird nach oben entnommen. Eine Nutzerin berichtet, dass bei einem Abstand von mindestens 52 cm zwischen Arbeitsplatte und Hängeschrank aber alles einwandfrei klappt.

Die Qualität und Verarbeitung des schmalen Vollautomaten sind gut und auch der Kaffee ist geschmacklich überzeugend. Espresso- und Kaffee-Fans können hier bedenkenlos zugreifen.

  • extra schmal – BxHxT von 18x32x40 cm
  • für Espresso und Kaffee-Trinker geeignet
  • Bedienung über Touch-Knöpfe
  • Mahlgrad in 5 Stufen einstellbar
  • Getränkemenge von 25-250 ml frei einstellbar

Mini Vollautomat Severin KV 8090

Ein besonders schmaler und optisch ansprechender Vollautomat. Kleiner geht es wirklich kaum, denn die Breite beträgt gerade mal 18 cm. Das Modell ist ideal geeignet wenn ihr gern Espresso und Kaffee trinkt, aber auf Milchschaum verzichten könnt. Denn es ist keine Milchschaumdüse mit an Bord.

Der Mahlgrad lässt sich stufenlos einstellen und die Bedienung über die Touch-Knöpfe ist selbsterklärend. Jetzt kommt allerdings ein kleiner Nachteil. Der Wassertank ist hinten und wird nach oben entnommen. Ein Hängeschrank könnte hier eventuell zum Problem werden.

Einige Besitzer berichten außerdem dass der Vollautomat schnell betriebsbereit ist, die Reinigung sehr einfach ist und die Qualität überzeugt. Insgesamt bekommen Espresso- und Kaffee-Fans hier genau was sie brauchen und das im platzsparenden, modernen Design.

  • extra schmal – BxHxT von 18x32x40 cm
  • ideal für Espresso und Kaffee-Trinker
  • Bedienung per Touch-Knöpfe
  • stufenlose Mahlgrad-Einstellung

Kleinster Kaffeevollautomat mit Milchdüse

Die Marke Smeg steht für außergewöhnliches Design und hohe Qualität. Ihr kleinster Kaffeevollautomat hat trotz der Breite von nur 18 cm eine integrierte Milchschaumdüse. Das ist einmalig. Abgerundet wird die Optik durch eine Blende aus gebürstetem Aluminium.

Den Mahlgrad könnt ihr über einen Drehregler stufenlos einstellen, um den für euch passenden Geschmack zu erreichen. Espresso und Kaffee gibt es in verschiedenen Mengen einfach auf Knopfdruck. Die Bedienung ist insgesamt intuitiv und leicht verständlich. Der Wassertank ist hinten und er wird nach oben entnommen. Zwischen Arbeitsfläche und Hängeschrank sollten daher rund 55 cm liegen.

Alles in allem ein hochwertiger Kaffeevollautomat und ein absoluter Blickfang in jeder Küche.

  • extra schmal – BxHxT von 18x34x43 cm
  • für Espresso und Kaffee-Trinker geeignet
  • kleinster Kaffeevollautomat mit Milchschaumdüse
  • Getränkemenge frei programmierbar
  • Mahlgrad stufenlos einstellbar
  • Fron aus gebürstetem Aluminium