Kaffee

Kaffee ist ein wahrer Genuss, doch nur, wenn auch wirklich alles stimmt. Dazu gehört auch die Pflege eurer Kaffeemaschine. Denn diese muss nicht nur richtig brühen, sondern auch gut gewartet sein. Neben einer Reinigung nach jedem Gebrauch, gehört dazu auch eine regelmäßige Grundreinigung sowie das Entkalken dazu.

Ihr denkt an teure Mittel und jede Menge Zeitaufwand? Das muss nicht sein, denn wenn ihr wisst wie, ist diese Arbeit schnell erledigt. In diesen Beitrag erfahrt ihr wie ihr eure Kaffeemaschine mit Essig entkalken könnt. Außerdem bekommt ihr einen Tipp wie ihr weiches Wasser bekommt ganz ohne Wasserfilter

Warum die Kaffeemaschine entkalken?

Es ist nicht nur der Kaffee-Geschmack, der unter zu viel Kalk in der Maschine leidet. Auch der Kaffeemaschine selbst setzen die Kalkablagerungen zu. Doch woran merkt ihr, dass es an der Zeit ist, eure Kaffeemaschine zu entkalken?

Wann ihr eure Kaffeemaschine entkalken solltet:

  • erhöhte Lautstärke
  • verlängerter Brühvorgang
  • veränderter Geschmack
  • niedrigere Temperatur
  • dünnere Crema

Es müssen nicht alle diese Punkte auf einmal zutreffen. Bereits einzeln weisen sie auf eine verkalkte Kaffeemaschine hin.

Kaffeemaschine entkalken mit essig

Eine verkalkte Kaffeemaschine hat Auswirkungen auf Geschmack und Crema des Kaffees

Wie oft entkalken?

Wie oft ihr euren Kaffeeaufbereiter entkalken müsst, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Häufigkeit der Benutzung
  • Wasserhärte

Hier gilt, je öfter ihr die Maschine benutzt und je härter euer Wasser ist, desto häufiger müsst ihr die Kaffeemaschine entkalken. Allgemein lässt sich sagen, dass ihr euren Kaffeeautomat rund alle 2 – 3 Wochen von Kalk befreien solltet.

Kaffeemaschine entkalken mit Essig

In Drogerie- und Supermärkten wie auch im Internet finden sich zahlreiche Entkalkermittel. Sie versprechen restlose Kalkentfernung. Doch muss es wirklich Chemie sein? Nein, denn es gibt auch viele Hausmittel, die eure Maschine wunderbar von Kalk befreien. Besonders einfach geht das Entkalken mit Essigessenz, die ihr in Supermärkten und Drogeriemärkten findet.

Die richtige Dosierung

Das optimale Mischverhältnis zwischen Wasser und Essigessenz variiert mit dem Grad der Verkalkung.

  • leichter Kalkansatz: 4:1 (heißt 4 Tassen Wasser, 1 Tasse Essigessenz)
  • normaler Kalkansatz: 3:1. (3 Tassen Wasser, 1 Tasse Essigessenz)
  • starker Kalkansatz: Mischverhältnis 2:1 (2 Tassen Wasser, 1 Tasse Essigessenz)

Bei Pumpen-Kaffeemaschinen und Kaffee-Vollautomaten lautet das Mischverhältnis 8:1. Also 8 Tassen Wasser und 1 Tasse Essigessenz.

Bei Kaffeevollautomaten raten Hersteller von der Verwendung von Essigessenz ab. Der Grund: die Gummidichtungen im Maschineninneren. Da Essigessenz zu 25 % aus Essigsäure besteht, kann es passieren, dass die Gummidichtungen angegriffen werden. Deshalb wird die Entkalkung mit Essigessenz nur bei pumpenlosen Filterkaffeemaschinen empfohlen.

Kaffeemaschine entkalken mit Essig – Schritt für Schritt

Schritt 1: Leere Filtertüte in die Halterung setzen und Wassertank mit Wasser-Essigessenz-Mischung füllen

Schritt 2: Kaffeemaschine einschalten und Hälfte der Flüssigkeit durchlaufen lassen

Schritt 3: Maschine abschalten und 20 bis 30 Minuten warten um die Flüssigkeit einwirken zu lassen. Tipp: Manche Kaffeemaschinen, wie z.B. die Melitta AromaFresh, besitzen ein Entkalkungsprogramm weshalb die Schritte 3 und 4 automatisch durchgeführt werden. 

Schritt 4: Kaffeemaschine erneut einschalten und die zweite Hälfte des Gemischs durchlaufen lassen. Der Entkalkungsprozess ist abgeschlossen, sobald keine Flüssigkeit mehr in die Kaffeekanne tropft

Schritt 5: Kanne leeren und Filter entsorgen. Abschließend Kaffeemaschine 2 – 3 mal mit klarem Wasser durchlaufen lassen. So geht ihr sicher, dass euer nächster Kaffee definitiv nicht nach Essig schmeckt

Über den Autor:

Kaffeemaschine entkalken mit Essig - 5 Schritte Anleitung 1Hallo, ich bin Patrick.

Meine Leidenschaft ist guter Kaffee. Auf Coffee-Tasters.de findet ihr meine persönlichen Erfahrungsberichte zu allen Kaffeemaschinen, -bereitern und -bohnen die ich bereits selbst genutzt habe.

Kaffeemaschine entkalken – Alternativen zu Essig

Neben Essigessenz gibt es noch weitere Hausmittel, mit denen ihr die Kaffeemaschine effektiv entkalken könnt. Beispielsweise mit Zitronensäure oder Natron.

Kaffeemaschine entkalken mit Zitronensäure

Zitronensäure ist weniger aggressiv als Essigsäure und daher gut geeignet für Kaffeemaschinen mit Pumpe. Ihr findet sie als Pulver oder flüssig in Drogerie- und Supermärkten. Zum Heißentkalken ist Zitronensäure nicht geeignet.

Bei hohen Temperaturen entsteht Calciumcitrat. Die Zitronensäure verbindet sich mit dem Kalk und setzt sich dauerhaft in eurer Kaffeemaschine fest. In einem solchen Fall kann nicht einmal Spezialreiniger die Ablagerungen entfernen. Es ist deshalb wichtig, dass ihr bei eurem Kaffeevollautomaten das Kalt-Entkalkungsprogramm verwendet.

Zum Entkalken eurer Kaffeemaschine mit Zitronensäure geht ihr wie folgt vor:

  • Wassertank bis zur Maximum-Markierung mit Wasser füllen
  • 1 TL Zitronensäure zugeben
  • mit einem langen Löffel verrühren
  • Kaffeemaschine einschalten
  • Gemisch vollständig durchlaufen lassen
  • Maschine abschalten
  • Kaffeekanne leeren
  • 2 – 3 mal mit klarem Wasser durchlaufen lassen

Kaffeemaschine entkalken mit Natron?

Als Hausmittel zum Entkalken ist Natron nicht geeignet. Es handelt sich schließlich um keine Säure. Doch mit Natron könnt ihr der Verkalkung eurer Kaffeemaschine vorbeugen. Durch die Reaktion von Natron mit Calciumiionen und Hydroxitionen wird das Wasser weicher und das Risiko von Kalkablagerungen sinkt.

Und so funktioniert es: gebt einfach pro Kaffeetasse eine Messerspitze Natron ins Wasser. Natron schont eure Kaffeemaschine und ist gleichzeitig gut fürs Kaffee Aroma.

Weitere Hausmittel

Zum Entkalken der Kaffeemaschine gibt es neben dem bereits genannten noch weitere Hausmittel.

Zitronensaftkonzentrat als milde Alternative zum Kaffeemaschine entkalken mit Zitronensäure. Gebt 1 EL Zitronensaftkonzentrat auf 1 l Wasser in die Kaffeemaschine und lasst das Gemisch durchlaufen. Anschließend die Maschine 2 – 3 mal mit klarem Wasser laufen lassen, um den Zitronengeschmack restlos zu entfernen.

Ebenfalls zum Entkalken geeignet ist Backpulver. Füllt den Tank bis zur Maximum-Markierung mit Wasser und mischt 1 Päckchen Backpulver hinein. Durchlaufen lassen und anschließend zweimal mit klarem Wasser nachspülen.

Eine milde Alternative zur Essigessenz ist normaler weißer Essig. Das Mischverhältnis lautet hier 1:1. Füllt 500 ml Wasser in eure Kaffeemaschine und gebt 500 ml weißen Essig hinzu. Maschine einschalten, Gemisch durchlaufen lassen und abschließend zwei Durchgänge mit klarem Wasser.

Auch Aspirin könnt ihr zum Entkalken von Filtermaschinen benutzen. Füllt den Wassertank bis zur Maximum-Markierung und gebt eine Aspirintablette hinein. Gut verrühren und die Maschine einschalten. Lasst das Gemisch vollständig durchlaufen und schließt die Entkalkung anschließend mit zwei Klarwasser-Durchläufen ab.

Ihr habt Gebissreiniger zu Hause? Auch dieser ist zum Entkalken geeignet. Wassertank bis zum Maximum füllen, einen Gebissreiniger-Tab zugeben, verrühren und durchlaufen lassen. Zum Schluss zwei Durchgänge mit klarem Wasser starten.

Ein ebenfalls wirksames Mittel gegen Kalk ist Amidosulfonsäure. Ihr findet sie in Baumärken wie auch online. Wichtig bei der Verwendung sind Schutzbrille und Mundschutz. Die Anwendung: 10 g Amidosulfonsäure auf 1 l Wasser. Gebt die Mischung in den Wassertank und lasst sie vollständig durchlaufen.

Der Vorteil von Amidosulfonsäure ist, dass sie bis zu 10 Mal schneller entkalkt und dadurch keine Einwirkzeit nötig ist. Auch auf das Nachspülen könnt ihr verzichten, da die Säure geschmacksneutral ist. Eure Kaffeemaschine ist dadurch schneller wieder einsatzbereit. Außerdem verträgt sich Amidosulfonsäure gut mit Aluminium welches oft in den Heizelementen verbaut ist. 

Fazit zu Kaffeemaschine entkalken

Für langanhaltenden Kaffee-Genuss ist es wichtig, dass ihr eure Kaffeemaschine regelmäßig entkalkt. Hierfür gibt es zahlreiche Mittel von chemischen Entkalkern über Zitronensäure, Backpulver und Natron bis hin zu Aspirin und Gebissreiniger. Doch die wohl beste und einfachste Variante ist das Kaffeemaschine entkalken mit Essig.

Wie entkalkt ihr eure Kaffeemaschine? Habt ihr es schon mit Essig versucht? Erzählt uns davon.

Pflanzlicher Entkalker:Kaffeemaschine entkalken mit Essig - 5 Schritte Anleitung 2